Gegen strikte Vorgaben

Die Industrie plädiert für flexible örtliche Regelungen.
Die deutsche Industrie lehnt strengere Vorgaben der Politik für mehr Homeoffice ab. Der neue Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Siegfried Russwurm, erklärte, der Einsatz von Homeoffice müsse von den Betriebsparteien vor Ort entschieden werden. Diese wüssten am besten, was gehe und was nicht. In der Debatte um mehr Homeoffice zur Verringerung der Corona-Infektionen hatten Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und CSU-Chef Markus Söder Gespräche mit Unternehmen angekündigt. dpa Wirtschaft
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: