Zweifaches Opfer der Krawallnacht

Ein Student wird bei der Randale in Stuttgart zuerst verprügelt und dann bestohlen. Das Gericht schließt die Öffentlichkeit aus, da einer der wegen versuchten Totschlags Angeklagten erst 17 ist.
Als die beiden Angeklagten in den Saal geführt werden, hört man in den Zuschauerrängen eine Frau leise schluchzen. Neben ihr sind nur drei weitere Zuschauer gekommen – mutmaßlich Angehörige. Die Journalisten sind klar in der Mehrheit. Das öffentliche Interesse an dem Prozess ist groß, geht es doch um einen der schwerwiegendsten Fälle im Zusammenhang mit der Stuttgarter Krawallnacht. Nach mehreren Verfahren, die bereits am Amtsgericht gelaufen sind, wird jetzt erstmals am Landgericht verhandelt. Der Hauptvorwurf, mit dem sich der 17-jährige Schüler und der 19 Jahre alte Azubi konfrontiert sehen, lautet: versuchter Totschlag. Noch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: