Geldstrafe Briefe gelagert anstatt zugestellt

Über 9000 Briefe und Zeitungen nicht zugestellt: Ein Postzusteller aus dem Neckar-Odenwald-Kreis muss deshalb 1800 Euro Geldstrafe zahlen, die das Amtsgericht Buchen am Mittwoch verhängt hat. Zwischen Januar 2018 und April 2020 soll der Mann die Postsendungen nicht ausgeliefert, sondern in seiner Wohnung gelagert haben. Der Grund: Er habe sich Arbeit ersparen wollen. Alle Briefe blieben ungeöffnet und erreichten letztendlich ihre Empfänger. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: