Negative Effekte bei Übernahmen

Haben Finanzinvestoren das Sagen, verschlechtert sich laut einer Studie oft die Eigenkapitalquote.
Die Übernahme durch einen Finanzinvestor hat einer Studie zufolge häufig negative Folgen für das betroffene Unternehmen. Bei Firmen mit einer sogenannten Private-Equity-Beteiligung entwickelten sich Beschäftigung und Finanzlage schlechter als bei vergleichbaren Unternehmen ohne Finanzinvestoren, berichtete die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung. Vor allem im Jahr der Übernahme sei die Zahl der Beschäftigten in Unternehmen mit Finanzinvestoren gesunken, danach habe sie stagniert. Nach vier Jahren habe sich die Gesamtbeschäftigung knapp 13 Prozentpunkte schlechter entwickelt als in den anderen Unternehmen. Ähnlich sei die Entwicklung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: