Ein Narrenbaum steht kopf

Fasching Corona wegen ist in diesem Jahr alles anders. Einen Narrenbaum gibt’s trotzdem. Die Geschichte dahinter.

Ellwangen-Röhlingen. Das Wilde Heer der RöSeNa hat unter Corona-Bedingungen den diesjährigen Narrenbaum aufgestellt – und so die Fastnacht in Röhlingen sichtbar gemacht. Jedoch ist nichts wie in den Vorjahren, kein Umzug, keine Zuschauer, keine Party und keine Hinweisschilder auf die Angeklagten des Narrengerichts. Zu sehen sind dieses Jahr am Baum wunderschöne, von den einzelnen Gruppen der RöSeNa gestaltete Tafeln, welche die gesamte Faschingsgesellschaft der Röhlinger Sechtanarren symbolisieren.

Vor 20 Jahren, am 22. Februar 2001, wurde das erste Mal ein Narrenbaum mit der Wurzel nach oben, so wie die Stecken der Gesellen des

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: