Taubenmarkt im Thamasett mal anders

Tradition Im Lauchheimer Landgasthaus will man trotz Pandemie nicht ganz auf Tradition verzichten. Deshalb gibt es statt Taubenmarkt „Essen to go“ und eine corona-konforme Kleintier-Versteigerung.

Lauchheim

Kein Rosenmontag in Lauchheim ohne den traditionsreichen „Hunde- und Taubenmarkt“ im Hause Thamasett. Den gibt es schon seit dem Jahr 1897, als mit dem Krämermarkt gleich zwei Marktrechte in der Stadt vergeben wurden.

Zur Faschingszeit ist es die älteste urkundlich erwähnte Veranstaltung. So strömen schon mehr als 100 Jahre unzählige Besucher ins Wirtshaus in der Lindenstraße. Damals, als alles angefangen hat, wurden tatsächlich Hunde- und Tauben zum Kauf angepriesen. „Die Leute brachten ihre Tiere vorbei, um sie gegen Bares an die Frau oder den Mann zu bringen“, erzählt Eberhard Thamasett, der mit seiner

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: