Ideen für das Stadttor West sind gefragt

Gemeinderat Im Ausschuss geht es um die Herliköfer Straße, „Wohnen an der Salvatorstraße“ und einen Ideenwettbewerb.

Schwäbisch Gmünd. Ideen für das westliche Gmünder Stadttor sind gefragt. Denn dieses Areal zwischen Bahnlinie, Rems, Vogelhof- und Hauffstraße liege „seit Jahren an entscheidender Stelle für die Stadtentwicklung brach“. So beschreibt es die Stadtverwaltung in der Vorlage für die Sitzung des Bau- und Umweltausschusses des Gemeinderats an diesem Mittwoch. Inmitten des Areals liegt das Gelände der ehemaligen Esso-Tankstelle an der Lorcher Straße. Um die Flächen besser zu nutzen, schlägt die Stadtverwaltung vor, sich für den Wettbewerb „Europan 16, Living Cities – lebendige Städte“ zu bewerben. Darüber

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel