Gute Kassenlage gibt Raum für Investitionen

Gemeinderat Spraitbacher Gemeinderat verabschiedet den Haushalt und erlässt Kindergartengebühren.

Spraitbach. Zur Verabschiedung des Spraitbacher Haushalts wusste der Kämmerer Bernhard Deininger am Donnerstag erfreuliches zu berichten: Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer seien gut ausgefallen, „die Kassenlage der Gemeinde ist gut“. Mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von 265 Euro zum Jahresende 2020 könne Spraitbach auf eine „stabile Verschuldung“ blicken. Mit liquiden Mitteln von 3.7 Millionen Euro liege Spraitbach „weit über dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestbestand“. Auf eine Inanspruchnahme der Kreditermächtigung in Höhe von 450 000 Euro könne wohl verzichtet werden.

Ein ganzes Maßnahmenbündel

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: