Lesen Sie weiter

JAHRESBILANZ / Wirtschaftskontrolldienst war Verstößen gegen Lebensmittel-, Umwelt- und Gewerberecht auf der Spur

Für Verbraucher ist jeder Fall einer zu viel

"Man muss nachgucken", betont Gerhard Wiest. Und alle Zuhörer bei der Bilanz des Wirtschaftskontrolldienstes für das Jahr 2002 gaben dem Chef der Ostalb-Polizei Recht. Zwar sind es nur zehn von 100 Kontrollen, bei denen Motten im Mehl, Schaben im Abwasser oder Mäusedreck in der Teigmaschine entdeckt werden. "Für den Verbraucher allerdings ist jeder

89 % noch nicht gelesen!