Lesen Sie weiter

L 1075 Neuler-Schwenningen ist über Weihnachten provisorisch befahrbar

Kostenträchtig ist auch das unterirdische Regenwasser-Rückhaltebecken, das momentan am Bolzplatz beim Klingenberg angelegt wird. Aus drei tonnenschweren Elementen wurde das 150 Kubikmeter fassende Bassin zusammengesetzt. Das Oberflächenwasser aus dem östlichen Ortsteil läuft hier ein und wird gedrosselt mit 20 Liter pro Sekunde an den Klingenbach weiter gegeben, damit es dort nicht zu Ausspülungen kommt. Dem Becken ist ein Absetzschacht vorgeschaltet, aus dem Sand und Steine immer wieder abgesaugt werden müssen. Die Kosten für dieses Tiefbauprojekt werden auf die neuen Bauplätze im „Spagen“ umgelegt. Wenn das Becken erst wieder mit Erde bedeckt und bepflanzt ist, können die Kinder wie zuvor hier munter drauflos bolzen. (gek/Fotos: Königer)
Wegen Kanalarbeiten in der Schwenninger Straße ist derzeit die L 1075 zwischen Neuler und Schwenningen unpassierbar. Nur Busse und Baustellenfahrzeuge dürfen über Feldwege zwischen den Ortschaften verkehren, alle anderen müssen wahlweise den Umweg über Schrezheim-Schleifhäusle oder über Mittellengenfeld-Sulzdorf fahren. Eine Belastung, nicht nur für
  • 5
  • 236 Leser

54 % noch nicht gelesen!