Dann lieber kurz und knackig

Bevollmächtigte der Bahn liefern erste Informationen zum Umbau der Remsstrecke
„Irgendwann reicht es nicht mehr, nur die Schlaglöcher zu stopfen“, zieht Werner Klingberg einen Vergleich zur Autobahn. Der Mann ist Konzernbevollmächtigter für die Bahn in der Region Südwest – und damit auch in Baden-Württemberg. Und er ist nach Gmünd gekommen, um „den Dampf rauszunehmen“, um gründlich zu informieren und gleichzeitig klar zu machen: Eine Alternative zu fast sechs Monaten Vollsperrung auf der Remsbahn sieht sein Unternehmen nicht.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: