Lesen Sie weiter

Karriere nach brutalem Sturz nicht in Gefahr

Skispringer Kevin Horlacher schlägt mit dem Oberkörper auf den Matten auf und liegt mit einer Brustwirbelverletzung in einer Spezialklinik
Er hat starke Schmerzen, aber er wird wohl keine bleibenden Schäden davon tragen. Skispringer Kevin Horlacher vom SC Degenfeld ist am Montagmorgen bei einem Trainingssprung in Klingenthal schwer gestürzt. Der 18-Jährige liegt mit mehreren Prellungen und einer Verletzung im Brustwirbelbereich in einer Spezialklinik.
  • 166 Leser

86 % noch nicht gelesen!