Lesen Sie weiter

Weleda musste eigene Ware vernichten

Wegen IT-Umstellung Probleme in der Lieferkette / Verlust im Geschäftsjahr 2008 im einstelligen Millionenbereich
Die Gmünder Weleda AG, Hersteller von anthroposophischen Arzneimitteln und Naturkosmetika, hat im Geschäftsjahr 2008 zwar den Umsatz um zehn Prozent auf 240 Millionen Euro gesteigert, unterm Strich wird aber statt eines geplanten Gewinns ein Verlust „im einstelligen Millionenbereich herauskommen“, wie Pressesprecher Theo Stepp einräumte.
  • 5
  • 1226 Leser

94 % noch nicht gelesen!