Lesen Sie weiter

Es fehlt der passende Anschluss

Seit dem 24. April ist die Bahnstrecke nach Schwäbisch Gmünd gesperrt – Pendler brauchen gute Nerven
„14 Stunden Sitzen ist einfach zu viel“, sagt Heidi Seegis. Nun plagen sie Rückenschmerzen und sie ist krankgeschrieben – Zwangspause für ihr tägliches Fahrabenteuer nach Stuttgart-Degerloch. Dort hat die Lauchheimerin ihren Arbeitsplatz. Fast drei Stunden für die einfache Strecke braucht Heidi Seegis momentan, um dort hinzukommen.
  • 5
  • 973 Leser

95 % noch nicht gelesen!