Lesen Sie weiter

Dvorák – der böhmische Musiker

Im Januar 1887 schrieb Antonín Dvorák sein ungewöhnliches „Terzetto“ in C-Dur op. 74. Es war mit seiner Besetzung für zwei Violinen und Viola für die Hausmusik vorgesehen, geriet dem Komponisten vom technischen Anspruch her aber etwas zu schwer. Zumindest hatte Dvoráks Student Josef Kruis stark mit dem Part der zweiten Violine zu kämpfen.
  • 459 Leser

58 % noch nicht gelesen!