Lesen Sie weiter

GEZ wittert Radio im Leichenhaus

Neue Abrechnungsform der Rundfunkgebühren treibt recht seltsame Blüten: Kommunen schütteln den Kopf
Rundfunk- und Fernsehgebühren werden ab 1. Januar 2013 auf neue Art abgerechnet. Das trifft jeden, Privatmann wie Unternehmen oder Kommune. Ziel ist es, so genannte „Schwarzseher“ endlich auszutricksen. In der Realität scheinen damit aber neue bürokratische Absonderlichkeiten verbunden zu sein – wie etwa Rundfunkgebühren auch für Kläranlagen
  • 5
  • 1560 Leser

90 % noch nicht gelesen!