Lesen Sie weiter

Das Kino bleibt in Bewegung

Karl Helmreich investiert knapp 400 000 Euro und hat digitales Bild und Ton in allen Sälen
Bei keinem anderen Medium kamen die technischen Entwicklungssprünge zuletzt in derart kurzen Intervallen wie beim Film. Die Umstellung von Zelluloid auf Digital, von 2D auf 3D, digitaler THX-Sound und zuletzt der Wechsel zum hochauflösenden High Frame Rate (HFR) mit 48 Bildern pro Sekunde bringt den Besuchern eine immer perfektere Vorstellung, kostet
  • 5
  • 1302 Leser

93 % noch nicht gelesen!