AM RANDE BEMERKT

„... mal Hallo sagen ...“

Was der Redaktion so begegnet ist in Zusammenhang mit dem Besuch von Angela Merkel in Gmünd.Sie war ja nicht als Bundeskanzlerin da. Sondern als Parteivorsitzende. Das sei ganz wichtig. Das haben die von der Parteizentrale in Berlin uns Schwaben vorher genau erklärt. Und das geben wir auch gern so weiter. Nicht dass da jemand meint, da sei am Freitag die Kanzlerin in Gmünd gewesen.18.05 Uhr: Angela Merkel landet mit dem Hubschrauber auf einem Feldweg zwischen Wetzgau und Großdeinbach mit fünf Minuten Verspätung. Ihre Fahrer, die Polizei und – für alle Fälle – die Gmünder Feuerwehr erwarten sie. Angekommen, ausgestiegen, die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: