Lesen Sie weiter

Für jeden Toten eine Kerze

Die Gemeinde als Gemeinschaft der Lebenden und Toten wurde beim traditionellen Jahresschlussgottesdienst in St. Maria in besonderer Weise ins Bewusstein gerückt. Und weil alle Angehörigen von den im Jahr 2003 verstorbenen Gemeindemitgliedern zu diesem Gottesdienst schriftlich eingeladen worden waren, reichten die Plätze in der Kirche kaum aus. Wie
  • 149 Leser

56 % noch nicht gelesen!