AUS DER REGION

Block B muss erneut vom NetzGundremmingen. Bereits im August war Block B des Atomkraftwerks Gundremmingen für rund zwei Wochen abgeschaltet. Jetzt muss der Reaktor erneut heruntergefahren werden. Wie der Betreiber des Kernkraftwerks mitteilt, hat die kontinuierliche Betriebsüberwachung des Reaktorkerns von Block B Hinweise auf einen Brennelementdefekt ergeben. Spezielle Rückhaltesysteme sorgten für einen sicheren Betrieb, alle genehmigten Grenzwerte würden eingehalten, heißt es. Um den Schaden zu beheben, soll Block B vorsorglich am 19. September heruntergefahren werden, um das betroffene Brennelement zu finden und auszutauschen. Sicherheitstechnisch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: