Barbara Fuchs hört auf

Die „heilige Barbara von Tatabanya“, Barbara Fuchs (rechts), macht nach 24 Jahren Schluss mit der Kommunalpolitik. Erste Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler hat die SPD-Stadträtin am Donnerstag im Gemeinderat verabschiedet und ihr Engagement für Fachsenfeld gewürdigt: der Erhalt der Feuerwehr am Ort, der Jugendtreff in der Schule, der Lebensmittelmarkt. Unvergessen sei ihre Durchsetzungskraft beim Bau des Kreisels, sagte Jutta Heim-Wenzler. Stets sei es ihr um das Wohl der Bürger gegangen. „Einfühlungsvermögen und Menschlichkeit zeichnet sie besonders aus.“ Barbara Fuchs wurde 1989 in den Ortschaftsrat gewählt, 1995
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: