Lesen Sie weiter

Die absolute Normalität

Fußball, 2. Bundesliga: VfR-Trainer findet das 0:4 nicht tragisch – „Können alle schlagen, aber nicht 34 Mal“
2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern. 1:0 gegen den Karlsruher SC. Und dann das: Trotz der neuen Euphorie im Abstiegskampf ist der VfR Aalen von 1860 München mit 0:4 (0:3) abgewatscht worden. Für Trainer Stefan Ruthenbeck hat diese Pleite nichts zu bedeuten. Im Gegenteil: „Das wird es auch in Zukunft immer wieder geben.“
  • 418 Leser

92 % noch nicht gelesen!