Lesen Sie weiter

    • Zugang zu allen Artikeln und Reportagen auf Tagespost.de
    • Test ohne Risiko
    • Keine Mindestlaufzeit
    • Monatlich kündbar
URAUFFüHRUNG / Dirk DAses Oper 'Einstein, die Spuren des Lichts'

Im Asche-Regen

Nicht sehr festlich: Ein verzweifeltes Genie und die Atombombe
Extra zum 125. Geburtstag Albert Einsteins hat die Stadt Ulm eine Oper bestellt. Doch kein fideles und kein fidelndes Genie steht auf der Bühne. 'Einstein, die Spuren des Lichts' von Dirk DAse zeigt einen Wissenschaftler, der sich mitschuldig fühlt an der Atombombe.
  • 798 Leser