Lesen Sie weiter

ZUGUNGLüCK

Verfahren eingestellt

Das Zugunglück von Weyhe nahe Bremen Anfang Mai mit drei toten Kindern bleibt ohne strafrechtliche Folgen. 'Das Verfahren ist eingestellt worden', sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Verden, Detlev Dyballa. 'Es gibt keinen hinreichenden Tatverdacht für ein strafrechtliches Verhalten.' Bei dem Unfall am 5. Mai erfasste und tötete ein Güterzug
  • 414 Leser

55 % noch nicht gelesen!