Lesen Sie weiter

JUSTIZ

Lauschangriff auch bei Ärzten

Das Bundesjustizministerium will dem großen Lauschangriff auf mehr Berufsgruppen ausweiten, aber nur noch bei besonders schweren Straftaten wie Mord und Totschlag zulassen. Künftig sollen auch bei Ärzten, Anwälten, Steuerberatern, Drogenberatern und Journalisten Wanzen installiert werden können. Begründet wird dies mit der wachsenden Terror-Gefahr.
  • 388 Leser

55 % noch nicht gelesen!