Lesen Sie weiter

PROZESS

Freispruch trotz Geständnis

Zufallserkenntnisse aus einer Telefonüberwachung gegen eine bisher nicht verdächtigte Person dürfen nicht verwendet werden, um diese zu einem Geständnis zu bewegen. Das gilt laut einem gestern veröffentlichen Urteil des Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe auch dann, wenn der Vernehmungsbeamte nicht sagt, woher er sein Wissen hat (Aktenzeichen: 2
  • 324 Leser

73 % noch nicht gelesen!