Lesen Sie weiter

TAEKWONDO / Afrikaner von schwerem K.o. erholt

Noch auf der Matte wiederbelebt

Der schwer K.o. gegangene Taekwondoka Bertrand Gbongou Liango aus der Zentralafrikanischen Republik wird weiterhin in einem Athener Krankenhaus behandelt, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr. 'Er hat sich gut erholt, muss aber noch 24 Stunden zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben', sagte der Delegations-Chef. Federgewichtler Liango war in der dritten
  • 346 Leser

44 % noch nicht gelesen!