Lesen Sie weiter

URTEIL

Pornos nur per Einschreiben

Per Internet bestellte Pornofilme dürfen nur per Einschreiben an den Empfänger persönlich verschickt werden. Das Oberlandesgericht München verurteilte einen DVD-Versender auf die Klage einer Konkurrenzfirma hin dazu, künftig das Jugendschutzgesetz zu befolgen. Der Versender müsse sicherstellen, dass der Brief mit dem Film direkt bei dem volljährigen
  • 312 Leser

51 % noch nicht gelesen!