Lesen Sie weiter

MENSCHENHANDEL

Höhere Strafen beschlossen

· Der Bundestag hat mit den Stimmen aller Fraktionen die Strafvorschriften gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution verschärft. Dazu wurde der neue Tatbestand des 'Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung' geschaffen. Damit können Fälle erfasst werden, in denen Frauen zum Auftritt in Peep-Shows oder Porno-Filmen gezwungen werden. Die
  • 334 Leser

55 % noch nicht gelesen!