Lesen Sie weiter

KOHLEGRUBE

170 Kumpel verschüttet

Bei einem schweren Grubenunglück in China sind gestern 170 Bergleute verschüttet worden. Bei den Bergungsarbeiten in der staatlichen Chenjiashan Kohlegrube in der Provinz Shaanxi in Nordwestchina konnten 123 Kumpel lebend gerettet werden. Einige hatten Gasvergiftungen erlitten. Der Explosionsort unter Tage lag etwa acht Kilometer vom Eingang der Grube
  • 286 Leser

53 % noch nicht gelesen!