Lesen Sie weiter

REITEN / Schaudt gewinnt höchstdotierte Dressur-Serie

Nieberg behält Nerven

Der Springreiter Lars Nieberg hat als letzter Starter im Stechen die Nerven behalten und den Großen Preis der Hansestadt Bremen gewonnen. Der 41-jährige Reiter aus Homberg/Ohm setzte sich dank des schnellsten fehlerfreien Rittes im Stechen mit Loreana in 37,13 Sekunden durch und gewann vor Sören von Rönne (Hamburg). In der Dressur dominierte Martin
  • 389 Leser

45 % noch nicht gelesen!