Lesen Sie weiter

SCHMERZENSGELD

Eigenartiger Zahnarzt

Für eine Wurzelbehandlung an 14 Zähnen an einem Tag hat eine Münchnerin 6000 Euro Schmerzensgeld und Schadenersatz erstritten. Das Landgericht München I stützte sich bei seinem Urteil auf die Ausführungen eines gerichtlich bestellten Gutachters, der das Vorgehen des beklagten Zahnarztes als groben Behandlungsfehler bewertete. Bei der Höhe des Schmerzensgeldes
  • 352 Leser

53 % noch nicht gelesen!