Lesen Sie weiter

SKISPRINGEN / Deutsche enttäuschen beim Weltcup in Lillehammer

Wie die Sternschnuppen am Himmel verglüht

Thomas Morgenstern strahlte als Sieger, während die deutschen Skispringer beim Weltcup in Lillehammer einmal mehr wie die Sternschnuppen verglühten: Michael Uhrmann landete nur auf Platz zwölf, der nach dem ersten Durchgang viertplatzierte Georg Späth wurde auf Position 16 durchgereicht, Martin Schmitt enttäuschte gar als 30. 'Es ist ärgerlich,
  • 369 Leser

64 % noch nicht gelesen!