USA / Die geplante Verschärfung des Einwanderungsgesetzes sorgt für Ärger

Protestwelle der Illegalen

Arbeits- und Kaufstreik legte viele Fabriken und Firmen lahm
Europas Tag der Arbeit war Amerikas Tag der illegalen Einwanderer: In mehr als 50 US-Städten ging rund eine Million Immigranten und ihre Anhänger auf die Straße. Die geplante Verschärfung des Einwanderungsgesetzes hat in den USA eine riesige Protestwelle von der Ost- bis zur Westküste ausgelöst. In mehr als 50 Städten waren am Montag Millionen Menschen - darunter viele Einwanderer - auf der Straße, um mehr Rechte für Menschen ohne gültige Papiere einzufordern. Denn im US-Senat wird ein Gesetz debattiert, das den illegalen Aufenthalt unter Strafe stellen soll. Etwa elf Millionen Ausländer leben ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung in
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: