Lesen Sie weiter

SCHADENERSATZ

Lebensmüder muss zahlen

Das Landgericht München I hat einen Mann nach einem Freitodversuch zur Zahlung von 2095,52 Euro verurteilt. Der 47-Jährige hatte sich vor eine U-Bahn geworfen. Der Fahrer leitete eine Schnellbremsung ein. Der Lebensmüde wurde durch die Seitenscheibe des Führerstandes in die Bahn geschleudert und blieb dort mit schweren Kopfverletzungen liegen. Der
  • 369 Leser

74 % noch nicht gelesen!