Lesen Sie weiter

Daimler-Chrysler

Hohe Strafe droht aus USA

Im Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Börsenaufsicht SEC und des US-Justizministeriums wegen Bestechungszahlungen droht Daimler-Chrysler nach Informationen des 'Spiegels' eine hohe Strafe. Es werde derzeit über einen Vergleichsvorschlag diskutiert, der eine Zahlung von 640 Millionen Dollar (501 Mio Euro) vorsehe, schreibt das Magazin unter Berufung
  • 305 Leser

51 % noch nicht gelesen!