Lesen Sie weiter

Fußball, Flickstunden und ein erster Notfall

'Es ist alles ruhig hier in Kinshasa. Damit haben wir einen Teil unseres Auftrags schon erfüllt.' Das berichtet Oberstleutnant Peter Fuss aus dem Hauptquartier der Eufor-Truppen in Ndolo am Rand der kongolesischen Hauptstadt. Die 280 Bundeswehrsoldaten, die in Kinshasa stationiert sind, 'spielen Fußball oder machen Putz- und Flickstunden'. Nur das
  • 409 Leser

58 % noch nicht gelesen!