Lesen Sie weiter

BMW

Rohstoffkosten aufgefangen

BMW sieht sich auf gutem Wege, die erhöhten Rohstoffkosten und Währungsbelastungen weiter mit Effizienzgewinnen aufzufangen. In diesem Jahr werde der 'währungsbezogene Druck' wieder mehrere hundert Millionen Euro ausmachen, sagte Finanzchef Stefan Krause. Die 677 Mio. EUR des Vorjahres würden aber nicht erreicht. Positiv wirkt auf den Gewinn ein Sondereffekt
  • 590 Leser

54 % noch nicht gelesen!