Aperitif-Rezept

Lillet Wild Berry selber machen: So mixen Sie den sommerlichen Cocktail

  • schließen

Sie lieben es, abends im Restaurant oder in der Bar einen fruchtig-frischen Lillet Wild Berry zu genießen? Den Trend-Drink können Sie auch einfach selber machen.

Abkühlung im Sommer gefällig? Wer sich seine eigenen Cocktails für die heimische Terrasse oder den Balkon zubereiten kann, hat es gut. Dabei ist das gar nicht schwer. Gerade Aperitif-Drinks wie Aperol Spritz oder Lillet Wild Berry sind aus wenigen Zutaten ganz einfach selbst gemacht. Die wichtigsten Zutaten sind der Lillet, ein Likörwein, sowie Schweppes Original Wild Berry, eine Limonade mit Wildbeeren-Geschmack. Sie können natürlich auch eine andere Marke verwenden, aber der Geschmack kann dann leicht vom Original abweichen. Hier lesen Sie, wie Sie den Sommer-Aperitif selber kreieren. Schnell nachmachen!

Beispielbild – nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Lillet Wild Berry selber machen: Die Zutaten

Portionen:2 Gläser
Art:Aperitif
Zubereitungszeit:5 Minuten
Schwierigkeitsgrad:einfach
Alkoholgehalt:6 Vol.-%

Für 2 Gläser (à 150 ml) brauchen Sie:

  • 4 Himbeeren
  • 2 Erdbeeren
  • 100 ml Lillet Blanc
  • Eiswürfel
  • 200 ml Schweppes Original Wild Berry

Statt frischer Beeren können Sie auch Tiefkühlobst verwenden, zum Beispiel eine Waldbeerenmischung.

Durchhänger? Dieser alltägliche Genuss hat doppelt so viel Koffein wie Filterkaffee

Flaschen von Pepsi und Coca-Cola
Viele greifen nach einer langen Nacht zu Pepsi- und Coca-Cola, um wach zu werden. Die Softdrinks enthalten aber recht wenig Koffein: 8 mg/100ml. © Kirill Kallinikov/Imago
Geschmacklich ist Club-Mate sicher gewöhnungsbedürftig, aber in Sachen Koffein nicht zu verachten: 20 mg/100 ml finden sich in der gelben Brause.
Geschmacklich ist Club-Mate sicher gewöhnungsbedürftig, aber in Sachen Koffein nicht zu verachten: 20 mg/100 ml finden sich in der gelben Brause. © dpa
Flaschen mit Afri Cola
Afri-Cola und Fritz-Cola gehen mit ganzen 25 mg/100ml Koffein ins Rennen. © Thilo Schmülgen/Imago
Es gibt einen guten Grund für die Teestunde am Nachmittag. 31 mg pro 100 ml machen munter.
Es gibt einen guten Grund für die Teestunde am Nachmittag. 31 mg pro 100 ml machen munter. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Überraschend weit hinten landen die Energydrinks. Sie haben nur etwa 32 mg Koffein pro 100 ml zu bieten.
Überraschend weit hinten landen die Energydrinks. Sie haben nur etwa 32 mg Koffein pro 100 ml zu bieten. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Der gute alte Filterkaffee liegt wieder voll im Trend. Er bringt es auf 40 mg Koffein pro 100 ml. Die übliche Verzehrmenge liegt bei 125 ml pro Tasse.
Der gute alte Filterkaffee liegt wieder voll im Trend. Er bringt es auf 40 mg Koffein pro 100 ml. Die übliche Verzehrmenge liegt bei 125 ml pro Tasse. © Frank Rumpenhorst/dpa
Überraschend auf dem zweiten Platz landet Bitterschokolade. Eine Tafel mit 100g enthält immerhin noch 88 mg Koffein. Naschen gegen Müdigkeit klingt doch super, oder?
Überraschend auf dem zweiten Platz landet Bitterschokolade. Eine Tafel mit 100 g enthält immerhin noch 88 mg Koffein. Naschen gegen Müdigkeit klingt doch super, oder? © Oliver Berg /dpa
Espresso ist der absolute Koffein-Spitzenreiter. Er kommt auf 110 mg/100 ml. Allerdings ist die normale Portion deutlich kleiner, nämlich nur 25 ml. Dafür wird das Koffein hier bei der Zubereitung nicht so stark ausgewaschen.
Espresso ist der absolute Koffein-Spitzenreiter. Er kommt auf 110 mg/100 ml. Allerdings ist die normale Portion deutlich kleiner, nämlich nur 25 ml. Dafür wird das Koffein hier bei der Zubereitung nicht so stark ausgewaschen. © dpa
Ein Glas Ingwer-Tee mit Zitrone und Zimt
Übrigens: Nicht nur Koffein kann einen wach­machenden Effekt haben. Scharfe Gewürze wie Ingwer bringen den Stoff­wechsel in Schwung und regen die Durch­blutung an. Dadurch wird man wach bzw. nicht so schnell müde.  © agefotostock/Imago
Heiße Zitrone - Erkältungsgetränk serviert im Teeglas
Auch das Erkältungsgetränk schlechthin, die Heiße Zitrone, regt dank des hohen Vitamin-C-Gehalts den Stoff­wechsel an und kann so die Müdig­keit vertreiben. Ein Wach­macher, der ganz ohne Koffein auskommt und sehr gesund ist. © Niehoff/Imago

Lillet Wild Berry: Rezept für den sommerlichen Cocktail

  1. Waschen Sie die Beeren und vierteln Sie die Erdbeeren.
  2. Verwenden Sie am besten Weingläser: Geben Sie je 50 ml Lillet Blanc in die Gläser.
  3. Füllen Sie mit Eiswürfeln auf und gießen Sie dann mit je 100 ml Schweppes Original Wild Berry auf.
  4. Geben Sie die Himbeeren und die geviertelten Erdbeeren dazu und rühren Sie vorsichtig um.
  5. Kalt servieren. Nach Belieben können Sie das Glas mit weiteren Beeren oder einem Minzeblatt garnieren.

Sie kriegen nicht genug von Cocktails? Probieren Sie auch unser Rezept für den Klassiker Piña Colada aus oder machen Sie ein herrlich innovatives Aperol-Spritz-Eis am Stiel. So steht der leckeren (alkoholischen) Abkühlung im Sommer nichts mehr im Wege.

Rubriklistenbild: © instagram.com/casablanka21

Zurück zur Übersicht: Genuss

Mehr zum Thema

Kommentare