Mann betrügt mit Massenimpfung

87 Corona-Impfungen: Kein besserer Schutz vor Covid-19

+
Sich 87 Mal gegen Corona impfen lassen – Was macht das mit dem Immunsystem? (Symbolbild)
  • schließen

Gibt es einen besseren Corona-Schutz, wenn man sich 87 Mal impfen lässt? Ein Mann aus Sachsen hat sich massenweise spritzen lassen. Ein Experte klärt auf.

Chemnitz – Ein 61-jähriger Mann aus Magdeburg soll nach Informationen der Chemnitzer Freien Presse seit dem Sommer 2021 insgesamt 87 Mal gegen Corona geimpft worden sein. An manchen Tagen habe er sich bis zu drei Corona-Spritzen geben lassen. Demnach sei der Magdeburger immer wieder mit einem neuen Blanko-Impfpass in sächsischen Impfzentren vorstellig geworden. Dabei habe er wohl die erste Seite der Patientendaten ausgetauscht und die Impfpässe mit den echten Chargennummern zum Verkauf anbieten wollen, so eine Polizeisprecherin der Kriminalpolizei.
Was eine vielfache Corona-Impfung für das Immunsystem bedeutet, erfahren Sie bei 24vita.de.*

Laut einem Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes sei der 61-Jährige das erste Mal erst Anfang März 2022 in einem Dresdner Impfzentrum* von einer Mitarbeiterin wiedererkannt worden. „Wir haben das beobachtet, die anderen Impfzentren informiert und sie aufgefordert, die Polizei zu rufen, wenn er auftaucht“, teilte der Sprecher mit. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Zurück zur Übersicht: Gesundheit