Umweltkatastrophe

Fischsterben in der Oder: Wird das Baden in der Ostsee gefährlich? 

  • schließen

In der Oder sterben derzeit massenhaft Fische, der Grund ist noch unklar. Doch der Fluss mündet in der Ostsee – wird das Baden hier jetzt zur Gefahr?

Seit Tagen beschäftigt Behörden und Experten die Frage nach der Ursache des massenhaften Fischsterbens in der Oder. Weder toxische Substanzen noch Pestizide scheinen dafür verantwortlich zu sein. Während die Suche nach Antworten anhält, bewegen sich die verseuchten Wassermassen immer mehr in Richtung Norden: Südlich der Hafenstadt Stettin sind laut polnischen Behörden bereits tote Fische in Kanälen gefunden worden, die mit der Oder verbunden sind, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. Danach führt der Fluss in das Stettiner Haff, durch welches die Grenze zwischen Polen und Deutschland verläuft, und anschließend in die Ostsee. Hier verbringen zurzeit tausende Urlauber ihre freien Tage.

Gut besucht ist der Strand am Stettiner Haff trotz der Warnungen wegen der Gewässerverunreinigung in der Oder.

Fischsterben in der Oder: Warnung für mehrere Badestellen im Stettiner Haff

Man setze alles daran, dass kein toter Fisch im Stettiner Haff ankomme, sagte der Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern, Till Backhaus (SPD) laut dpa. Nach aktuellem Stand ist auch noch kein toter Fisch gesichtet worden, doch es scheint nur eine Frage der Zeit. „Die Situation ist sehr beunruhigend“, meinte die Gesundheitsministerin Stefanie Drese am Montagnachmittag. „Wir kontrollieren derzeit alle Wasserproben akribisch auf Verunreinigungen und stehen in engem Austausch mit den Behörden vor Ort und dem Umweltministerium.“ Zum jetzigen Zeitpunkt könne man gesundheitliche Risiken beim Kontakt mit dem Wasser nicht ausschließen. Daher empfiehlt das Ministerium, dass Mensch und Tier vom Baden an den ausgewiesenen Stellen absehen sollten. Für folgende Badestellen gilt derzeit eine Warnung:

  • Stettiner Haff, Altwarp Dorf
  • Stettiner Haff, Altwarp Siedlung
  • Stettiner Haff, Bellin (Badeverbot gilt grundsätzlich, unabhängig vom aktuellen Geschehen)
  • Stettiner Haff, Grambin
  • Stettiner Haff, Mönkebude
  • Stettiner Haff, Ueckermünde
  • Stettiner Haff, Vogelsang
  • Neuwarper See, Rieth
Am Badestrand am Stettiner Haff hängt eine Warnung wegen der Gewässerverunreinigung in der Oder.

Um ein Badeverbot handelt es sich bei den Warnungen nicht, wie die Sprecherin der Stadt Ueckermünde dem Online-Portal Reisereporter erklärt. Badegäste müssten selbst entscheiden, ob sie baden gehen wollen. Das Landwirtschafts- und Umweltministerium in Schwerin hat vom Angeln, Fischen und der Wasserentnahme gewarnt. An den Badestellen hängen Zettel aus, auf denen Badenden geraten wird, betroffene Körperstellen nach Kontakt mit dem Wasser gründlich zu reinigen. Haus- und Nutztiere sollen nicht aus dem Wasser trinken oder darin baden.

Für die Badestrände auf Usedom gibt es bisher keine Warnungen, wie René Bergmann, leitender Verwaltungsbeamter beim Amt Usedom-Süd, dem Online-Portal Reisereporter bestätigte. Dem stimmte auch der Landkreis Vorpommern-Greifswald zu.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wann greift die Reiserücktrittsversicherung? Bei Tod oder unerwarteter, schwerer Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Die Reiserücktrittsversicherung greift in der Regel auch, wenn eine unerwartete Impfunverträglichkeit auftritt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität können valide Gründe für einen Reiserücktritt sein. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einem Bruch von Prothesen oder einer unerwarteten Lockerung von Implantaten können Sie von der Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage können Sie von einer Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verschiebung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wenn die Urlaubsvertretung eines Selbständigen ausfällt, zum Beispiel wegen Krankheit, dürfen Sie von der Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch das gilt: Eine unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch ein unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark) sorgt dafür, dass die Reiserücktrittsversicherung greift. © dpa

Was ist die Ursache für das Fischsterben?

Die polnischen Behörden ziehen laut dpa drei Hypothesen in Betracht: Die erste lautet, dass ein giftiger Stoff ins Wasser eingedrungen sein könnte, der entweder von einem an der Oder ansässigen Industriebetrieb stammt oder illegal eingeleitet wurde. Die zweite Vermutung ist, dass die hohen Temperaturen, niedrige Wasserstände und eine erhöhte Schadstoffkonzentration die Ursache sein könnten. Zu guter Letzte ziehen Experten auch die Einleitung einer großen Menge chlorhaltigen Wassers in Betracht.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Zurück zur Übersicht: Reise

Mehr zum Thema

Kommentare