Leserbeiträge

Leserbeitrag schreiben
Lesermeinung

Es fehlt eine klare Orientierung

Zum Thema Weihnachtsferien und Corona-Pandemie:

Zur Entscheidung der Landesregierung zur Nicht-Regelung des Ferienbeginns zu Weihnachten kann man nur noch sagen: Das ist Chaos pur. Da erzählt der Ministerpräsident zuerst, dass er für ein Vorziehen des Ferienbeginns ist, beschließt das auch in der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin und

weiter
  • 5
  • 322 Leser
Lesermeinung

Zum SchwäPo-Artikel „Corona: zwei Kundgebungen an einem Tag in Aalen“ vom 30. November:

Die Demokratie ist in Gefahr: Mit diesen Worten marschieren Kritiker der Corona Politik gemeinsam mit Populisten und Neonazis durch Deutschland. Sie vergleichen sich teilweise mit Widerständlern aus der Geschichte und sorgen sich um die Demokratie in Deutschland. Die größte Gefahr der Demokratie ist deren Anfälligkeit für Populismus. Viele Diktatoren

weiter
  • 4
  • 249 Leser
Lesermeinung

Zum Thema „Wilde Müllablagerungen“:

Eine Radtour vor einigen Wochen über Ostalb/Härtsfeld, schöne Eindrücke, aber leider auch Folgendes: Eine Bank am Albrand, davor ca. 120 Zigarettenkippen, der Mülleimer – ein Meter daneben; eine Bank mit Blick aufs Albvorland, drumherum ca. 50 Kronkorken, der Mülleimer – ein Meter daneben. Zwei Kilometer Bundesstraße, garniert am Rand mit

weiter

Panne: Corona-Zahlen doppelt erfasst

Da wollte ich gerade einen Kommentar zu dem Fall unter dem Artikel abgeben und - schwupps - war er hinter der Bezahlschranke, aber es geht auch so:

Aus meiner Sicht weisen die benannten Unstimmigkeiten eindeutig auf organisatorische Probleme in den verwaltungstechnischen Abläufen hin, da hilft wohl auch keine IT. Mir ist auch unklar, warum immer

weiter
Lesermeinung

Zum SchwäPo-Artikel „Schättere, Albaufstieg, Umfahrung“ vom 30 November:

Ortschaftsräte haben die Aufgabe, die Verwaltung bei wichtigen, die Ortschaft betreffenden Entscheidungen, zu beraten. So sieht es die Gemeindeordnung vor! Ihre Aufgabe haben die Mitglieder des Ortschaftsrates Ebnat wohl nicht verstanden.

Mit den Rädern über einen Unterkochener Wanderweg fahren zu wollen, der sich aufgrund seiner Einmaligkeit künftig

weiter
Lesermeinung

Zum SchwäPo-Artikel „Trauerzug für die Schättere“ vom 23.11:

Im SchwäPo-Artikel wird Klaus Berger vom ADFC mit den Worten zitiert „…Radfahrer machen die Natur nicht kaputt.“ Das mag für Radfahren auf dem größten Teil der ausgewiesenen Radwege unseres Landes gelten. Die Aussage ist aber falsch, wenn (...) mit Radverkehr in letzte Rückzugsmöglichkeiten einer ohnehin schon zurückgedrängten Natur eingedrungen

weiter
Lesermeinung

Zum Thema Verkehr:

Liebe Autofahrer, ich möchte mich einfach entschuldigen. Entschuldigen dafür, dass ich als Verkehrsbehinderung auf dem Fahrrad in Schwä¤bisch Gmünd unterwegs bin. Normalerweise bekommen Sie nicht viel von mir mit, da ich Straßen, wo möglich, vermeide. Heute Morgen habe ich versucht, meine tä¤gliche Strecke über die Klepperlestrasse zu fahren,

weiter
Lesermeinung

Zum SchwäPo-Artikel „Trauerzug für Schättere-Trasse“ vom 31. November:

Wer mit gespaltener Zunge spricht, macht sich unglaubwürdig. Das beste Beispiel dafür ist Karl Maier aus Unterkochen. Mit einer Schwermütigkeit wurde symbolisch von dem ehemaligen Ortsvorsteher von Unterkochen die Schättere-Trasse beerdigt. Er und seine Kumpanen fürchten, dass bedrohte Arten zurückgedrängt werden, wenn die Schättere-Trasse von

weiter
Lesermeinung

Zum Thema „Corona“:

Den einzigen Beweis, den der aktuelle Lockdown liefert ist, dass die Infektionszahlen nicht von Restaurants, Hotels, Solo-Selbstständigen usw. ausgehen. Die Zahlen sind nach über vier Wochen fast unverändert. Sie hätten deutlich abwärts gehen müssen. Nicht nachweisen lässt sich die Aussage: „Hätten wir diese Kontakte nicht eingeschränkt,

weiter
Lesermeinung

Zum SchwäPo-Artikel „600 Euro Prämie für Schulleiter“ vom 19. November:

Ist es gerecht, dass in die Lufthansa Milliarden gesteckt werden, während Selbstständige um ihre Existenz bangen? Ist es gerecht, dass Gastronomen mit ausgeklügeltem Hygienekonzept schließen müssen, während sich im Supermarkt die Menschen an der Theke drängeln?

In einer Studie des Max-Planck-Instituts wurde festgestellt, dass Menschen eine hohe

weiter
Lesermeinung

Zum Leserbrief „Schulschwänzer finden Gehör“ vom 18. November:

Die „Schulschwänzer“ demonstrieren für Klimaschutz, weil ihre „Klimagesinnung“ nicht dem Parteiprogramm der AfD nahesteht, sondern eher z. B. der Ausrichtung des (...) NABU, dessen Mitglied im Vorstand einer Ortsgruppe überraschenderweise Herr Wekemann ist. „Paradox“ wäre hier für mich noch die wohlwollende Bezeichnung für das Verhalten

weiter
  • 4
  • 558 Leser
Lesermeinung

Zur Corona-Demo in Lorch:

Für mich sind die Befürchtungen, die von Frau Bürgermeisterin Marita Funk und auch den Stadträten angemeldet werden, verständlich. Aber die Maßnahme ist eigentlich doch ganz einfach: Der Volksmund sagt in etwas abgewandelter Form: Stell’ Dir vor, es ist Corona-Demo und keiner geht hin! Damit würde die Corona-Demo wohl ins Leere laufen! Und

weiter
Lesermeinung

Zur Krippe auf dem Rosenstein:

Auf dem Rosenstein stellte ich vor mehreren Jahren ein Krippe an der DAV-Hütte auf. Um eine neue Kerze hinzu zu stellen, ging ich am zweiten Weihnachtstag auf den Rosenstein zur Krippe. Welch eine Freude tat sich da auf, nichts wurde kaputt gemacht. Im Gegenteil: es hat eine Vermehrung stattgefunden. Ich denke, es war eine Familie mit Kindern, die

weiter
  • 4
  • 385 Leser
Lesermeinung

Toiletten fehlen

Zu: Attraktivität der Gmünder Innenstadt

Liebe Stadtmütter und -väter! Gestern haben wir einen Graureiher beneidet: Er flog in herrlich blauem Himmel über der Stadt Schwäbisch Gmünd und entließ frei und ohne Sorgen gut sichtbar seine Notdurft…. Wenn man nun den Fehler beging, am Samstagmorgen noch zu Hause Kaffee zu trinken, weil ja alle

weiter
  • 4
  • 481 Leser
Lesermeinung

Zum Bericht über das Segnen von homosexuellen Paaren:

Ein evangelischer Pfarrer betont, dass man so geschaffen sei, wie man ist und man nicht schwul oder lesbisch gemacht werden könne. Dieser Aussage muss ich sehr widersprechen. Homosexualität ist nicht angeboren oder biologisch angelegt. Wer hinter die Kulissen Homosexueller sieht, bekommt ein anderes Bild zu sehen, als in der Öffentlichkeit dargestellt.

weiter
Lesermeinung

Zu den Berichten über die AFD Gäste im Bundestag:

Ja, „unzivilisiert“ nenne ich das auch, so wie der AFD-Fraktionschef A. Gauland bemerkt hat. In den Fluren des Reichstagsgebäudes wurden Abgeordnete von Besuchern bedrängt, belästigt, gefilmt und beleidigt. Vier Besucher, eingeladen von drei Abgeordneten, haben dies veranstaltet. Die Abgeordneten der AFD wussten ganz genau, wen sie eingeladen

weiter
  • 4
  • 722 Leser

Sanierte Remsbrücke ... und ...

Da wurde nun die Brücke über die Rems im Zuge der L 1161 zwischen Buchauffahrtskreisel und Verteilerkreisel Süd der B29 sinnvollerweise saniert und so verbreitert, dass auch Fahrradwege möglich sind - und dann wurde doch glatt die "gefährlicher-Eingriff-in-den-Straßenverkehr"-Beule im Auslauf des Bypasses von der Buchauffahrt

weiter
  • 3
  • 1283 Leser
Kommentar überflüssig

Zum Ratschlag der WHO:

Die WHO empfiehlt, dass Erwachsene mindestens 21 Minuten pro Tag Sport treiben sollen (Kinder und Jugendliche mindestens 60 Minuten). Dabei sollen an mindestens zwei Tagen pro Woche die Muskeln trainiert werden. Es ist deshalb sehr zu begrüßen, dass die Bundesrepublik als WHO-Mitglied diese Empfehlungen tatkräftig unterstützt, indem sie Vereinssport

weiter
Lesermeinung

Zum Corona-Lockdown:

Wenn es gelingen soll, dass wir Weihnachten und Silvester im Kreise der Verwandten verbringen können, dann kommt es in den nächsten Wochen darauf an, die Zahl der Infektionen zu verringern. Deshalb sollten wir die Anweisungen unserer Regierung befolgen. (...) Die Coronaleugner und Untergangsbeschwörer wie Pegida, AfD und sonstige demokratiefeindliche

weiter
Eltern in der Pflicht

Kinder auf Fahrrädern

Ich fahre morgens zwischen 7.15 Uhr und 7.45 Uhr ins Geschäft, dort kommen mir viele Kinder entgegen, die jetzt, bedingt durch Corona, mit dem Fahrrad in die Schule fahren. Ich sehe aber viele Fahrräder unzureichend oder ohne Beleuchtung, auch ist die Kleidung eher dunkel und für Autofahrer schlecht zu erkennen. Man sollte jetzt für die Zeit, wo

weiter
  • 5
  • 520 Leser
Lesermeinungen

Zum Artikel „Skandalöse Zustände in Schlachthof“

Tauberbischofsheim, Gärtringen, jetzt Biberach . . . und das sind nur die, von denen wir wissen; die Liste lässt sich wahrscheinlich bis ins Endlose fortsetzen. Und jedes Mal, wenn die Soko Tierschutz wieder schockierendes Filmmaterial über unhaltbare Zustände und das Leiden und die Qualen von Tieren in Schlachthöfen online stellt, zeigt sich der

weiter
Lesermeinung

Zum Artikel „Vertiefte Studie auch zum Klepperle“

Wer kam bloß auf die absurde Idee, die Klepperletrasse wieder als Bahntrasse umzubauen. Auch ich war traurig, als die Bahn 1984 abgeschafft wurde. Gehörte sie doch zu meinen Kindheitserinnerungen. Aber das ist lange her und heute wird diese Trasse das ganze Jahr über von unzähligen Menschen als Naherholung und Naturerlebnis genutzt. Viele Familien

weiter

Radler benennen Mängel in der Stadt

Leider ist mir der Zugriff auf den Artikel hinter der Bezahlschranke verwehrt, so kann ich die bisherigen Kommentare nicht lesen und auch keinen direkten Bezug zum Artikel nehmen, deshalb hier:

>Etwa die, die mehrfach eingegangen sei und sich auf das Verhalten von Autofahrern bezieht, die sich in einem Kreisverkehr gegenüber Radfahrern nicht

weiter
Leserbrief

Zum Thema „Kein Bedarf“ für einen Rewe:

Nach der Entscheidung des Gögginger Gremiums sollte man sich die Frage stellen, ob sich die Gemeinde Göggingen einer positiven gewerblichen Entwicklung in den nächsten 10 Jahren verweigern möchte.

Warum? Die Gemeinde stellte einen Forderungskatalog mit 8 Punkten an Rewe. Diese wurden oder werden alle erfüllt. So z.B. die Beteiligung an der Gewerbesteuer,

weiter
  • 4
  • 632 Leser
Lesermeinung

Wichtiger Umweltgedanke

In vielen Hobbygärten sieht man im Dunkeln LED-Lampen leuchten. Diese moderne, kostengünstige Zierde ist für Insekten gefährlich. Sie werden vom Licht angezogen, irritiert und sterben entkräftet.

An der Universität Hohenheim haben Wissenschaftler erforscht, welche katastrophalen Folgen das Aussterben von Insekten für die Menschheit hätte. Durch

weiter

Wie aktuell sind die Zahlen?

Wenn ich die Seite https://www.gmuender-tagespost.de/ostalbkreis/coronavirus-drei-weitere-todesfaelle-im-ostalbkreis/1881515/ der Onlineausgabe aufrufe, finde ich "Aktive Fälle 1074 ( -41 )", rufe ich hingegen die Seite des Landratsamtes https://www.ostalbkreis.de/sixcms/detail.php?_topnav=36&_sub1=31788&_sub2=32062&_sub3=292448&id=292450

weiter
  • 2
  • 1722 Leser
Lesermeinung

Zum Debakel der Nationalmannschaft in Spanien

Das waren noch Zeiten, als man die deutschen Kicker um Fritz Walter auf den Schultern vom Platz trug. Dabei waren sie verschwitzt und verdreckt, aber sie hatten gesiegt und die Nation stolz gemacht. (...)

In Spanien, hatten die Herren Balltreter nicht mal einen Grasfleck auf der Hose, dafür aber Tätowierungen wo man hinschaute. Beim Singen der Nationalhymne

weiter
  • 3
  • 775 Leser
Lesermeinungen

Eine gefährliche Argumentation

Zum Thema Fremdvergabe:

„Erschreckend für mich war, dass in der Vorlage der Stadtverwaltung zum Tagesordnungspunkt Fremdvergabe der letzten Gemeinderatssitzung indirekt davor gewarnt wurde, dass eine Reduzierung der Fremdvergabe zu Personalabbau bei den beauftragten Firmen führen kann und dass damit unter anderem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

weiter
  • 5
  • 739 Leser

Funktionierende Feuerwehr hat oberste Priorität

Zur Diskussion über städtische Investitionen in die Feuerwehr:

Das Motto „Retten – Löschen – Bergen – Schützen“ beschreibt die Grundtätigkeiten der Feuerwehr bestmöglich. Hier ist die Feuerwehr in ihrem Element, hier nimmt sie den Auftrag wahr, den ihr die Stadt Schwäbisch Gmünd als Träger stellt. In Weiler stellen

weiter
  • 4
  • 883 Leser
Dankeschön in Corona-Zeiten

Zum Thema Tageszeitung in Zeiten der Pandemie:

Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tageszeitungen und die Zustellerinnen und Zusteller für ihren harten Job. Viele Zeitungsleser sind dankbar, ihre tägliche morgendliche Zeitung lesen zu können. Es ist wertvoll, eine örtliche und überörtliche Presseerstattung in Papierform zu bekommen. Die Pressefreiheit ist sehr wertvoll in unserer

weiter
Lesermeinung

Zum Bericht über die geplante Gewerbegebietserweiterung in Neunheim vom 19.11.2020

Wünsche sollen wahr werden, so der Tenor aller Fraktionen bei der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 19. November. Anders gesagt: Man will niemand wehtun. Die Zeiten, in denen Wünsche noch wahr werden, sind nicht in Zeiten der (rauen) Marktwirtschaft zu finden. Hier handelt es sich nicht um kindlichen Wunderglauben.

Mit lediglich zwei Argumenten

weiter
  • 4
  • 611 Leser
Lesermeinung

Zum Leserbrief „Schulschwänzer finden Gehör“, SchwäPo vom 18. November:

Also, wenn ich vor die Wahl gestellt würde, mich entweder als „Schulschwänzer“ oder als „CO2-Leugner“ diffamieren zu lassen: Der weitaus unangenehmere wäre mir der CO2-Leugner (wir haben gerade einen in USA, der seine deutliche Quittung bekommen hat!)

Mit dem Schulschwänzer könnte ich bedeutend besser leben: Erst mal ist die Schulschwänzerei

weiter
Lesermeinung

Zum Leserbrief „Schulschwänzer finden Gehör“ vom 18. November:

Zuerst einmal zum Begriff „Schulschwänzer“, den der Leserbriefschreiber auf die Fridays-for-future-Ikonen Greta Thunberg und Luisa Neubauer verwendet. Fridays for future machen sogenannte Schulstreiks, diese schon längst meist freitagnachmittags, wenn sowieso keine Schule ist. Es handelt sich also keineswegs um Versager und Faulenzer. Luisa Neubauer

weiter
Wehret den Anfängen

Zum Artikel „Bundestag verabschiedet Corona-Gesetz“, SchwäPo vom 19. November:

Was sich bei den Beschlussfassungen des Bundestages zum Bevölkerungsschutzgesetz am 18. November rund um den Bundestag abspielte, ist skandalös und in höchstem Maße alarmierend.

Während draußen am Brandenburger Tor eine an Skurrilität kaum zu überbietende Mischung aus Coronaleugnern, Verschwörungstheoretikern, Rechtsextremen und Demokratiegegnern

weiter
Lesermeinung

Zum Thema „Kino am Kocher“:

Leider kann das Kino am Kocher dem prägnanten und aussagekräftigen Werbeslogan, der Individualität beansprucht, nicht mehr ganz gerecht werden, nämlich: Filme anders zeigen. Dieses haben leider auch andere Kinobesucher schon zum Ausdruck gebracht.

Außerdem ist es nicht nur schade, sondern sehr frustrierend, dass gerade die Kinos und Theater, und

weiter
  • 3
  • 716 Leser
Lesermeinungen

Klimapolitische Geisterbahnfahrt

Zur Klimapolitik:

Deutschland hat im Dezember 2015 zusammen mit fast 200 Ländern das Pariser Klimaschutzabkommen verabredet. Die neuen Formulierungen im Vertragstext gehen weit über das hinaus was bisher politischer Konsens war. Es wurde verabredet, den weltweiten Temperaturanstieg auf ein Niveau von weit unter 2 Grad zu begrenzen bzw. Anstrengungen

weiter
  • 4
  • 674 Leser

Damit die Angst uns nicht handlungsunfähig macht

Zur Corona-Pandemie:

Was macht es mit uns Menschen, wenn wir stets darauf bedacht sein müssen, alle Corona- Maßnahmen-Regeln zu befolgen und an die zu denken, die gerade aktuell sind? Aus der Angst von anderen Mitbürgern beleidigt, beschimpft, vielleicht sogar verraten zu werden? Mit der Angst vor Strafen und Polizeigewalt? Angst, das falsche zu

weiter

Gmünd braucht Grundstücke für die Aufforstung

Zum Thema Forst:

Das war einmal eine gute Nachricht aus dem Gemeinderat, etwas Konkretes, Handfestes, Wirkliches gegen den Klimawandel zu tun! Ich möchte das mit einer seriösen Studie belegen, und zwar von der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH – das Crowther Lab): Sie kommt mit folgender Aussage in die Öffentlichkeit, dazu

weiter
Lesermeinung

Antwort auf Leser-Kommentar zu „Danke Berlin“:

Ich habe nie behauptet, dass das Ebnater Motto „Wir leben jetzt“ neu ist, ich habe es oft genug am Ortseingang gelesen. Da haben sie etwas falsch verstanden. Nachdem aber bereits zwei große Artikel über den Startschuss der Nordumgehung veröffentlicht wurden, habe ich diesen dritten Artikel als etwas provokant empfunden. Der jahrzehntelange, leidige

weiter
  • 3
  • 692 Leser
Lesermeinung

Zum Gewerbegebiet Neunheim

Es wird mal wieder gebaut in Ellwangens Industriegebiet. 90 Hektar sollen „versiegelt“ werden. Unwiederbringbar verloren für die Landwirtschaft, und für immer rausgenommen aus der Nahrungsmittelproduktion. Zahlreiche Pflanzen, Bäume, Vögel, Insekten und noch viel mehr Lebewesen erleiden den Exodus durch Bagger und Beton. Um die Ernährung der

weiter
  • 4
  • 621 Leser

Für ein Notfall-Grundeinkommen in der Pandemie

Es liegt an den Politikern auf Bundes- und EU-Ebene, dass wir niemanden zurücklassen, wenn sie ihre Miete nicht zahlen können oder sich das Essen nicht mehr leisten können. Viele Politiker scheuen davor zurück, ungewöhnliche und mutige Ideen umzusetzen. Je länger Europa gegen die zweite Welle des Coronavirus kämpft,

weiter
Lesermeinung

Zu den vergangenen Wahlen in den USA:

Was ist aus der Vorzeige-Demokratie in der USA geworden? Ein jämmerlicher Präsident, der seine Abwahl nicht wahrhaben will. Ein Lügner und Betrüger, Rassist, ein Mann der den Klimawandel verniedlicht, der sein Volk mit der Corona-Pandemie alleine lässt. Der die Nähe von Rechtsradikalen und Verschwörungstheoretiker sucht. Dem in mehreren Fällen

weiter
Lesermeinung

Zum Thema Feuerwehr-Neubau:

Guten Tag Christian Krieg, ...verstört hat mich der Artikel aus der GT vom 10. November, wo als Zitat steht: „Krieg sprach vom ‘Luxusausbau’ in der Buchstraße für 4,4 Millionen Euro. Für ihn habe die Feuerwehr, die für den Schutz der Bevölkerung sorge, oberste Priorität.“

Wenn man bedenkt, dass die Buchstraße bei einem enormen, täglichen

weiter
  • 4
  • 943 Leser
Lesermeinung

Zum Thema „Schulschwänzer finden Gehör“:

Bis vor wenigen Wochen konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Bundesregierung sich von Schulschwänzern beraten lässt. Am 20. August hatte die Bundeskanzlerin Greta, Ikone der Schulschwänzer, und Luisa, neureiche Antreiberin der Unterrichtsverweigerer im Kanzleramt zu einem 90-minütigen Gespräch eingeladen; zielgerichtet vor dem Regierungsbeschluss,

weiter
Lesermeinung

Ich nehme Bezug auf: Danke Berlin

Vor Kurzem hat sich Ebnat (vermutlich der Ortschaftsrat) in einem kurzen Artikel mit „Danke Berlin“ und „Wir leben jetzt“ für die Ebnater Nordumgehung bedankt. Das klingt in meinen Augen wie Hohn gegenüber Unterkochen. Ja, Ebnat benötigt eine Umgehung, aber auch wir Unterkochener „leben jetzt“ und benötigen ebenfalls eine Umgehung und

weiter
Lesermeinung

Zur US-Wahl

Die deutsche Berichterstattung über die US-Wahlen war kurzsichtig und negativistisch und grenzte an Inkompetenz. (..)

Illinois und Georgia sind meine alte Heimat und innere Spaltung. Mein seelisches Bindeglied war der Fernverkehr der Eisenbahnen. Bis auf die Ost- und Westküsten zerrissen mächtige Lobbies und Machtzentren dieses Netzwerk alter Technik,

weiter
  • 2
  • 864 Leser

Wo bleibt die Menschlichkeit in diesen Zeiten?

Zur Corona-Pandemie:

Dieser Tage war in ihrer Zeitung zu lesen, das die Müllgebühren der GOA nicht angehoben werden. Das ist erstaunlich, denn der Müllanfall hat sich aus meiner Sicht seit Corona erheblich erhöht. Mehr Umverpackung, kein Mehrweg und zusätzliche Hygieneartikel, die oft gewechselt werden müssen. Zudem ist mehr Personal nötig, um

weiter
Ein Ersatz für Fasching

Zur Corona-Demo in Alfdorf:

Zur Corona- Demo in Alfdorf glaube ich, dass dies ein Faschingsersatz ist und man sollte dafür Verständnis haben. Irgendwie muss man sich doch austoben.

weiter
Lesermeinungen

Aufzug verhöhnt die Menschen

Zur Corona-Demo in Alfdorf:

Man könnte die Maler-Anzug-Demo in Alfdorf ja als kreativen Beitrag zum „11.11.“ unter Corona-Bedingungen abhaken. Aber dafür ist die Sache zu ernst und es offenbart sich eine politische Absicht dahinter.

Eine Demo mit dem Ziel „Freiheit für das Virus“ zu veranstalten, ist in diesen Tagen so etwas

weiter
Lesermeinung

Zum Bericht vom 12. November, „Ufersanierung im Schlierbach umstritten“:

Man muss dem Künstler an dieser Stelle gratulieren! Der Nachtwächter (Troll) steht goldrichtig an dieser Stelle am Skulpturenweg und bekommt vielleicht nun noch seinen fehlenden Namen.

Es braucht nicht viel fachliche Kompetenz, um zu wissen, dass, wenn man eine Spitzkehre entschärft, indem man diese aerodynamischer gestaltet, man auch in dieser Kurve

weiter
  • 5
  • 905 Leser