Leserbeiträge

Die Redaktion der Gmünder Tagespost musste die Funktion „Leserbeitrag schreiben“ aus technischen Gründen entfernen. Unseren Abonnenten geht dadurch nichts verloren. Sie können nach wie vor Berichte auf der Webseite der Tagespost kommentieren.

Lesermeinung

Zu Schul- und Kitaschließungen:

Warum werden unsere Kinder vergessen? (...) Wir haben nun mittlerweile April 2021! Obwohl uns gesagt wurde, es wird kein zweites Mal Schul- und Kitaschließungen geben, so kamen sie. (...) Obwohl man uns sagte, dass Familien und besonders Kinder stärker berücksichtigt würden, müssen diese damit klarkommen, dass Spitzensportler jeden Tag im TV zu

weiter
Lesermeinung

Zur Corona-Impfung im Kreisimpfzentrum Aalen:

Mein Eintreffen erfolgte rechtzeitig. Meine Frage an das Personal an der Rezeption, ob für mich wegen meiner genetisch bedingten Gerinnungsstörung auch ein Impfen mit Biontech anstatt AstraZeneca möglich sei, wurde mit „JA“ beantwortet, wobei aber letztendlich ein Arzt darüber entscheiden müsse. Die Aufnahme der Patientendaten nahm schon einige

weiter
  • 3
  • 395 Leser
Lesermeinung

Zum GT-Artikel „Nicht nur auf die Übeltäter einprügeln“ vom 9. April 2021

„Mit dem Sport an sich habe er kein Problem, behauptet Volker Sperrle. Dennoch heizt er bei jedem noch so kleinen Anlass die Debatte um den Normannia-Platz neu an. Ostern nutzte er für eine widerliche Hetzjagd gegen ein paar Jugendliche, die einfach nur friedlich Fußball spielten. Wer will es ihnen in dieser Zeit verübeln?

Wie sich Sperrle und

weiter
  • 4
  • 837 Leser
Lesermeinung

Zum Artikel: „Protest mit Kinderschuhen“ vom 2. April:

Wer dieser Tage aufmerksam die Nachrichten verfolgt, der kommt an den sogenannten Querdenkern nicht vorbei. (...) Dabei wurden vor Kurzem in zahlreichen Orten Kinderschuhe auf den Marktplatz gestellt und somit auch kein Halt vor geschmackloser Instrumentalisierung von Kindern und Kriegsvergleichen gemacht. Aber im Grunde erscheinen die Forderungen sehr

weiter
Gleiches Recht für alle

Zu Lockdown-Beschränkungen für den Einzelhandel

Ich finde es okay, wie Horlacher in Hüttlingen gehandelt hat. Wenn Lebensmittelkonzerne Bekleidung, Blumen und Anderes verkaufen dürfen, sollte das im umgekehrten Fall auch für die Bekleidungsbranche gelten. Das stützt gerade die kleinen Betriebe. Gleiches Recht für alle.

weiter
  • 4
  • 681 Leser
Unangebrachte Beschuldigung

Zur Glosse „Verbot oder Empfehlung“ vom 6. April:

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich bin nicht durch die gesperrte Spieselstraße gefahren und ich habe auf der Umleitungsstrecke nicht geparkt. Weder war ich auf einer „Schrägdenker-Demo“, noch habe ich Schilder auf der Umleitungsstrecke umplatziert. Dennoch bin ich doch sehr erstaunt darüber, wie Herr Moll alle Bürger unter Generalverdacht stellt,

weiter
  • 2
  • 633 Leser
Lesermeinung

Zum Impfen für über 60-Jährige:

Gerade habe ich den Bericht über unser Impfzentrum gelesen. Es erstaunt doch nun wirklich, warum dort geschrieben wird, dass die Menschen über 60 den Wirkstoff Astra-Zeneca gerne angenommen haben. Diese Aussage steht im krassen Widerspruch zur persönlichen Erfahrung meiner Lebensgefährtin. Sie wollte am 7. April ihren Impftermin – bestätigt am

weiter
  • 2
  • 2326 Leser
Lesermeinung

Zu den Impfterminen:

Seit über 13 Tagen versuchen meine Frau und ich in telefonischer Wechselschicht einen Impftermin für über 80-Jährige zu erhalten. Der telefonische Amtsschimmel wiehert stets, sich zu gedulden, am besten nachmittags versuchen, anzurufen. Also am besten aufbleiben und nicht schlafen gehen, die Hoffnung nicht aufgeben.

(...) Wie viel Zeit muss noch

weiter
Mit Corona bist Du verlassen!

Der lange Weg zum PCR-Test:

Auf Grund von Erkältungssymptomen habe ich einen Schnelltest aus der Apotheke gemacht. Dieser war positiv. Dann habe ich versucht, bei meiner Ärztin anzurufen, keine Chance. Bei 116117 war jemand mit totaler Unkenntnis dran, Aalen gebe es nicht, auch kein Impfzentrum, egal wie ich es erklärt habe, Aalen existiere nicht. Das nächste wäre Karlsruhe,

weiter
  • 3
  • 485 Leser
Leserbrief

Ich nehme Bezug auf die Corona Demo in Stuttgart

Als ich am Samstag die ersten Bilder und Berichte gesehen habe, konnte ich nur ungläubig den Kopf schütteln. Die 3. Welle der Pandemie türmt sich gerade vor uns auf, zuhause überlegen wir, ob wir noch guten Gewissens den Nachbar über die Hecke grüßen können, weil „man ja alle Kontakte noch weiter runterfahren soll“ und die Stuttgarter Verwaltung

weiter
Lesermeinung

Zu Müllablagerungen und Vandalismus

Letzte Woche war es wieder mal soweit. Es hieß wieder mal Straßenbegrenzungspfosten gegen Vollpfosten. Das Aktionsfeld: wieder mal die Strecke zwischen Neunheim und der Silberburg. Pfosten für Pfosten herausgerissen, umgetreten, in die Wiesen und Gräben geworfen. Dummheit und sinnlose Zerstörungswut sorgen für Unverständnis und Wut, ebenso wie

weiter
Impf-Fiasko in Aalen

Zu den Impfterminen:

In Aalen bekommt eine Frau schneller ein Kind als einen Impftermin. Ich habe mindestens schon 15 Mal angerufen und immer noch keinen Termin. Vergangenen Samstag habe ich in Heidenheim angerufen. Dort gab es einen freien Termin. Auch in Rot am See gab es noch Termine. Dass es in Aalen so schlecht ist, kann nur an unserem Abgeordneten Winfried Mack und

weiter
Lesermeinung

Zur jüngsten „Querdenker“-Demo in Stuttgart:

Wie oft noch ein Superspreader-Event dieser Art? Es ist skandalös, was sich am Karsamstag rund um die Querdenker-Demo in Stuttgart abgespielt hat. Skurrilste Gestalten demonstrieren unter Missachtung aller Coronaregelungen anscheinend gegen die Corona-Maßnahmen der Politik und Verwaltung.

Der Sicherheitsbürgermeister von Stuttgart, den Freien Wählern

weiter
  • 4
  • 519 Leser
Lieber mit der schwachen CDU

Zur Koalitionsentscheidung von Winfried Kretschmann:

Es ist völliger Unsinn, wenn behauptet wird, Kretschmanns Entscheidung sei Altersstarrsinn. Solche Aussagen sind völlig unangebracht. Ich denke mal, es ist ein taktisch geschickter Schachzug: Mit einer nach Verlusten geschwächten CDU, die aber immer noch zweite Kraft ist, weiterzumachen ist sicher angenehmer, als eine Dreier-Koalition zu führen.

weiter
Lesermeinung

Zu den Corona-Maßnahmen:

Lockdown seit 16. Dezember. Und kein Ende in Sicht? Einzelhändler, Cafés, Gaststätten etc.: So viele Menschen, die kein Geld verdienen. Theater, Kinos, die dicht bleiben müssen, Brauereien, die ihr Bier wegschütten müssen, Getränkehändler, die keine Veranstaltungen mehr beliefern können, Läden, die statt der Socken in ihrem Sortiment Klopapier

weiter
  • 4
  • 831 Leser
Kein Wort über Klimawandel

Zum SchwäPo-Artikel „Was Brütting anders machen will“ vom 7. April:

Die Themen unserer Zeit nicht erkannt – dieser Eindruck entsteht beim Lesen. Herr Brütting und die Schwäpo-Redakteurinnen und Redakteure reden über vieles, aber kein Wort über kommunale Klimaschutzmaßnahmen, kein Wort über den Klimawandel auch in unserer Stadt. Stattdessen über den Wohnort des Kandidaten. Ist der Fehler für diese Themenauswahl

weiter
  • 4
  • 666 Leser
Rodungen sind zu radikal

Zu den Gehölzarbeiten rund um Aalen herum:

Lieber Herr Sahlmann, beim Lesen Ihrer Zeilen sprechen Sie mir aus der Seele. Gleichzeitig klappt in meinem Kopf eine Landkarte mit Stellen auf, an denen Rodungen durchgeführt wurden. Für Vögel ist es stellenweise wie nach einem Tsunami. Im Laufe des Winters wurden ganze Waldsäume „bearbeitet“, Hainbuchenhecken zum wiederholten Male komplett

weiter
  • 5
  • 710 Leser
Lesermeinung

Zur Waldpflege der Stadt Aalen:

Am alten Handelsweg, der auf Höhe Einmündung Burgstall- in die Langertstraße Richtung Unterkochen, oberhalb der Firmen Awus und SAR führt, wurden im Herbst 2018 etwa 20 und mehr kerngesunde, jahrealte Buchen und Ahornbäume geschlagen, sowie fast das ganze Unterholz und Gestrüpp entfernt. Seitdem ist von der vorher vielfältigen Vogelwelt nicht

weiter
Lesermeinung

Zur Lesermeinung von Achim Gromann:

Unser Gesundheitsminister sagt, dass man nicht zu viel testen sollte, damit man nicht zu viel falsch-positive Ergebnisse bekommt, und ein halbes Jahr später hat man die Testzahlen vervielfacht, Schnelltests auf den Markt gebracht und Schülerinnen und Schüler sollen sich fast täglich testen. Ebenso sagt unser Gesundheitsminister, dass es ein Fehler

weiter
  • 4
  • 1844 Leser
Leserbrief

Zur Renovierung der Ellwanger Tourist-Info:

Ich bin Ellwangerin von Geburt an und der Stadt sehr verbunden. Wir haben einen wunderschönen Marktplatz – abgesehen von den roten Sofas – herrliche Stiftsherrnhäuser, die Basilika, Stadtkirche, Gericht, Busparkplätze, Pkw-Parkplätze und Toiletten. Und, was sehr ins Auge sticht: jede Menge Räumlichkeiten, die bereits schön renoviert sind und

weiter
  • 2
  • 322 Leser
Lesermeinung

Zur Frage der Woche vom 3. April zum Thema „Gehen Sie an Ostern in die Kirche?“:

Wer kann es den 80 Prozent der Befragten verübeln, wenn sie an Ostern aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Kirche gehen? Bundesweit sind es sogar etwa 95 Prozent, die entweder den christlichen Glauben nicht kennen, ihn ablehnen oder ihn nicht praktizieren.

Laut Paulus kommt der Glaube vom hören – und weiter: „Wie sollen sie nun den anrufen,

weiter
  • 1
  • 704 Leser
Lesermeinung

Zur Landtagswahl:

Nach der Wahl in Baden-Württemberg steht besonders die CDU als Verlierer da, die Grünen sind die klaren Sieger. (...) Nach den Aussagen vieler Wähler vor der Wahl spielten die Wahlprogramme der Parteien bei ihrer Wahl oft kaum eine – beziehungsweise keine – Rolle. Entscheidend war vielmehr der große Sympathiewert des Ministerpräsidenten als

weiter
  • 3
  • 675 Leser
Lesermeinung

Zum Impfchaos

Wer in diesen Tagen Menschen mit wunden oder verbundenen Fingern sieht, der weiß: Aha, da versucht jemand, einen Impftermin in Ba-Wü zu bekommen und er hat sich bereits die Finger wund gewählt oder getippt. Es gibt sicher viele umständliche Möglichkeiten, das Impfen zu organisieren. Aber ich bin ziemlich sicher, der grüne Gesundheitsminister Lucha

weiter
Eine Stimme für die Jugend

Zu: Unterricht für alle – oder Lockdown

Schon letztes Jahr, nach Schließung aller Schulen, hatte ich auf die Vergessenen hingewiesen. Während wir alle, die Politik, der Bund, die Länder, die Gemeinden sich, zu Recht, um Kita-Kinder, Schüler der Grundschule und der Oberstufe kümmert, die Lobby für die „gequälten. psychisch belasteten Kinder“, auch in Lesermeinungen, groß ist, wird

weiter
Lesermeinung

Zum Thema „Gewerbegebiet in Oberkochen“:

Die Wähler in Oberkochen haben die Zeichen der Zeit erkannt. Die Farbe der Zukunft ist Grün!

Davon scheinen der Bürgermeister und fast alle Gemeinderäte noch nichts mitbekommen zu haben, denn kürzlich haben sie, mit drei „grünen“ Gegenstimmen und einer „roten“ Enthaltung, einer Erweiterung der Gewerbeflächen um weitere 8,8 Hektar zugestimmt.

weiter
  • 5
  • 518 Leser
Lesermeinung

Wo bleibt der Naturschutz?

Zum SchwäPo-Artikel „Nein zum Gewerbegebiet“ vom 30. März:

Naturschutz? Erhalt von Grünflächen? Reduzierung des Verkehrs? Nachhaltigkeit? Bestürzend, und beschämend, dass man in Oberkochen heute (2021!) immer noch aktive, ehrliche Gedanken in diese Richtung zu meiden scheint. Ökologisches Bewusstsein wird hier allenfalls vorgespiegelt,

weiter
  • 5
  • 882 Leser

Stadtverwaltung und Polizei müssen entschlossener handeln

Zu den beiden Kundgebungen am vergangenen Sonntag in der Gmünder Innenstadt:

Als Teilnehmer der Demonstration aufseiten des Gmünder Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“ gegen die Kundgebung der Querdenker und Coronaleugner auf dem Gmünder Marktplatz und als Zeitungsleser stellen sich mir einige Fragen: Sind die TeilnehmerInnen der

weiter
  • 4
  • 980 Leser

Die staatliche Autorität schwindet dahin

Zu den Querdenker-Demos:

Es ist davon auszugehen, dass die Querdenker usw. den angedrohten „härteren Auflagen“ sehr entspannt entgegensehen. Zum Einen: „Prüfen“ heißt im Verwaltungsdeutsch erstmal, ja, eigentlich nichts. Auf die lange Bank schieben. Beruhigen. Zum zweiten: Durch das über hundertmalige „Laissez-faire“

weiter
  • 4
  • 866 Leser

Die Regierungsinstitutionen sind nun gefragt

Zum Thema „Polizeigewerkschaft kritisiert Genehmigung der Querdenken-Demo“:

Ein abwägender Beitrag zur Beurteilung der rechtlichen, sprich verfassungsmäßigen, Lage mit allen Berücksichtigungen der unzumutbaren Situationen für die Einsatzkräfte aller „Blaulichtinstitutionen“ wird hier vom stellvertretenden Landesvorsitzenden

weiter
  • 4
  • 697 Leser
Lesermeinungen

Eine Entscheidung muss her

Zur Böbinger Tunneldiskussion:

Seit vielen Monaten warten wir im Ostalbkreis und insbesondere in der Gemeinde Böbingen nun auf die Entscheidung für den Tunnel im Zuge des Ausbaus der B 29. Auf der Homepage von Herrn Bilger steht geschrieben: „Als Ihr Vertreter im Deutschen Bundestag will ich mich auch künftig mit vollem Einsatz für unser

weiter
  • 3
  • 839 Leser
Ein Zeichen der Hoffnung

Zum Artikel „Saison-Auftakt am Himmelsstürmer entfällt - aber neue Tafeln sind schon montiert“, erschienen in der Gmünder Tagespost am Samstag, 2. April:

Herrlich! Welch eine „weitsichtige Perspektive“ und professionell dokumentierte Fernsicht wird uns damit in Aussicht gestellt. Das wünschen wir uns doch auf allen Ebenen von Entscheidungsträgern, hier sogar im Ehrenamt. Sicherlich liegt die weise Motivation im Begriff Himmelsstürmer begründet. Ich genieße jeden Abend den bunt beleuchten „Lichterturm“,

weiter
  • 1
  • 458 Leser
Lesermeinungen

Teure Schädlingsbekämpfung:

Jeden Morgen deutliche Ködel auf der Ablagefläche in der Küche, direkt neben der Lebendfalle. Die Falle blieb leer, die Abfallprodukte der Maus nahmen zu. Im Geiste sah ich ganze Mäusenester vor mir. Die vermehren sich. Entnervt und angeekelt im Internet Schädlingsbekämpfung (…) „vor Ort“ gefunden. Angerufen, ja sie kämen auf Termin, zeitnah,

weiter
  • 3
  • 1148 Leser

Offensichtlich mehr Probleme mit Antifaschisten

Zur Querdenker-Demo:

OB Arnold prüft härtere Auflagen bei weiteren Kundgebungen? Ich bin sehr neugierig, für wen dann die härteren Auflagen gelten sollen, denn die Meinungsbildung zu den verschiedenen Gruppierungen hat doch, wie man am Sonntag erleben konnte, beim Ersten Bürgermeister schon stattgefunden. Bei Herrn Baron waren die jungen Leute,

weiter
Gelungener Aprilscherz

Zum Artikel „Sensationsfund in Mögglingen: Riesige Himmelsscheibe entdeckt“, erschienen in der Gmünder Tagespost am 1. April:

Eine gigantische Himmelsscheibe in Mögglingen gefunden. Eine archäologische Sensation direkt vor der Haustür. Wow, für mich als Geschichtsfan schlichtweg der absolute Hammer. Wieso ist das dann so [in der Gmünder Tagespost] ein winziger Bericht? Auf Seite 17! Ich hätt’s beinahe überblättert!

Empört habe ich den Laptop aufgeklappt, um meinen

weiter
  • 2
  • 636 Leser

Neue Generation nimmt keine Rücksicht mehr

Zum Verhalten einiger Hundehalter:

Viele Jahre herrschte in Straßdorf auf den Wegen zur Kunst ein freundliches Miteinander zwischen Spaziergängern, Joggern, Walkern, Hundehaltern. Es wurde bei Begegnung angeleint, ausgewichen und sich durch Signale oder direkte Ansprache abgesprochen. Bei Unaufmerksamkeiten seitens Hundehaltern wurde schnell reagiert,

weiter
  • 4
  • 3306 Leser
Lesermeinung

Zur Diskussion um den Begriff „Indianer“:

Im Dauerstreit um (...) korrekte Wortwahl gibt es neuen Zoff. Nun hat es auch die „Indianer“ erwischt. Frau Jarasch von Bündnis 90/Die Grünen sah sich ob ihres verbalen Fauxpas (Indianerhäuptling) genötigt, sich vor dem Inquisitionstribunal grüner Delegierter (...) zu erklären.

Grüne und ultralinke Jakobiner verstehen sich als Sprachpuristen

weiter
Lesermeinungen

Zur GT-Berichterstattung

In Ihrem Artikel vermisse ich vor allem die Inhalte, die ich als Gastredner von mir gab. Die Intention der Menschen, sich für die Rechte der Kinder zu versammeln, sollte mehr in den Fokus gerückt werden. Mütter, Väter, Omas, Opas, Menschen mit Herz, die ihre eigene Gesundheit und ihr eigenes Risiko, an Covid-19 zu erkranken, in den Hintergrund stellen.

weiter
Verhöhnung des Rechtsstaates

Zur „Querdenker-Demo“

Bei der Demonstration der Querdenker (...) wurde der Rechtstaat absichtlich verhöhnt mit dem Auftreten von vielen Personen ohne Mundschutzmasken. Ich gehe davon aus, dass vom Ordnungsamt (...) für diese Demonstration die Auflage für eine hygienische Maskenpflicht festgesetzt und angeordnet worden ist. Diese Auflage wurde dort von vielen Teilnehmern

weiter
Für konsequenten Coronaschutz

Zur „Gegen-Querdenker-Demo“

Als ich (...) zur Coronaschutz- und Gegenquerdenkerkundgebung gehen wollte, staunte ich nicht schlecht. Schien sich doch eine unberechenbare, hochkriminelle Truppe zusammen gefunden zu haben, die zudem noch völlig unberechenbar zu sein schien: Umzäunt von Stahlgittern und unter den kalten Augen eines Achtertrupps Göppinger Prätorianer musste die

weiter
Kontrollieren!

Zur den Demo-Auflagen

Die Pandemie (...) bestimmt seit über einem Jahr unseren Tagesablauf. Ob als Eltern, Urlauber, Unternehmer, Arbeitnehmer oder Mensch ohne Arbeit – jeden Tag leben wir mit den Einschränkungen, hängen unsere Existenzen auch an der Corona-Situation. Immer in der Hoffnung, dass es bald besser werden könnte. (...) Seit Monaten finden auf dem Marktplatz

weiter
Verpasste Chance zu Ostern

Zur „Osterruhe“

Vor gut einer Woche wurden die Maßnahmen beschlossen, die uns eigentlich ab den Osterferien (...) einschränken sollten. Die große Chance zu nutzen und (...) so gut wie alles auf Null zu fahren würde uns nie rücklaufende Zahlen bringen, aber eben (...) stagnierende. (...) Der Grundsatz war, in einer relativ kurzen Zeit das gesamte öffentliche Leben

weiter
An Schulen testen

Zum Thema Aalen als Modellstadt

Lieber Herr Rentschler, ich muss Sie daran erinnern, dass Sie noch von der Stadt Aalen bezahlt werden und nicht von der IHK. Also haben Sie die Interessen des Großteils der Bürger zu vertreten und nicht die einzelner Betriebe. Eines erstaunt mich besonders: Gestern wollen Sie noch, dass Eltern ihre Kinder zum Testen ins Testzentrum karren, anstatt

weiter
  • 5
  • 1158 Leser
Ist das noch rechtens?

Zum Thema Rodungen

Bei meinen Outdooraktivitäten rund um Aalen stelle ich seit etwa November Rodungen in einem solch unfassbaren Ausmaß fest, wie ich es noch nie gesehen habe und es absolut beängstigend ist! Da drängt sich schon die Frage auf, ob das noch legitim ist und dem Wald nicht irreparablen Schaden zufügt.

weiter
Lesermeinung

Zum Impfen in Baden-Württemberg

Es lebe die Bürokratie in den grünen Staatsministerien! Beispiel: Impftermine, verantwortlich dafür Gesundheitsminister Lucha. Mittwoch, 24. März, SchwäPo-Meldung „Von Freitag an Anmeldung zu Impfterminen“. (...) Also mein Anruf (...) unter 116117 um 7.50 Uhr. Hotline: „Unser Servicecenter öffnet um 8 Uhr“. Nächster Anruf 8.10 Uhr. Hotline:

weiter
Lesermeinung

Zum Leserbrief „Eltern wehrt Euch!“ vom 20. März

Sehr geehrte Frau Höflinger-Häfele, in Ihrem (...) Leserbrief protestieren Sie gegen die Einführung der Maskenpflicht im Unterricht an Grundschulen. Es ist aber leider unzutreffend, dass Kinder sich nicht mit dem Corona-Virus infizieren und ihn nicht weitertragen können. Bislang sind selten Kinder und wenn dann meist nicht schwer erkrankt, konnten

weiter
  • 4
  • 1188 Leser
Lesermeinung

Kinder in der Pandemie

Alle Kinder sollten Nationalspieler sein: Am Montag muss ein Kind vom Kindergarten abgeholt werden, da es einen positiven Coronafall in der Gruppe gibt. Zuhause wird ein Schnelltest durchgeführt – „negativ“. Am nächsten Tag ein PCR-Test beim Arzt – auch negativ! Trotzdem 14 Tage Quarantäne ohne Chance auf Verkürzung. Für das Kind bedeutet

weiter
  • 4
  • 1459 Leser
Es ist ein Wagnis

Zum Artikel „Gmünd will ‘Öffnen mit Sicherheit’“

Es ist ein Wagnis, wie das Leben an sich! Wenn wir diszipliniert sind, geht alles. Nur zeigt sich der Mensch oftmals anders, insbesondere in der Minderheit! Gutes Gelingen für unsere schöne Stadt mit ihren guten Geschäften und lieben Selbstständigen!

weiter
Lesermeinung

Eine teure Haltung

Zu den Bauplänen am Schönblick und zur Klimapolitik

Traue ich meinen Augen nicht? Zweifle ich nur an der Logik der Stadtverwaltung und des Gemeinderates? Oder werde ich schlicht und einfach verarscht? Da genehmigt der Gemeinderat unter Führung des Oberbürgermeisters eine Aufforstungsaktion. 10 Jahre lang sollen jedes Jahr 10 000 Bäume gepflanzt

weiter

Auflagen - wozu ?

Zur Anti-Corona-Demo am Sonntag in der Innenstadt

Die vergangene „Corona-Demonstration“ kann meines Erachtens doch wunderbar als Blaupause für die anstehenden Altersgenossenumzüge dieses Jahr dienen. Warum: Die Stadtverwaltung erlaubt Musik und Gesang (ohne Masken o.ä.), die Demonstration wird auch von vielen Teilnehmern ohne Abstand

weiter
  • 5
  • 764 Leser
Lesermeinung

Zu: Weitere Turbulenzen in der CSU – Schwäbische Post vom 20. März

Man sollte die Fakten mal andersherum lesen. Lobbyismus und Korruption sind notwendig, um in einer Krise etwas geregelt zu bekommen.

Die C-Parteien waren immer davon überzeugt, das die SPD nicht mit Geld umgehen kann. Daher haben beherzte C-Parlamentarier die Ärmel hochgekrempelt und ihre Netzwerke glühen und ihr Privatkonten wachsen lassen. Ohne

weiter
  • 5
  • 983 Leser