Leserbeiträge

Leserbeitrag schreiben
Lesermeinung

Zum „Guten Morgen – wir lassen die Haare wachsen“, SchwäPo vom 20. Januar:

Ich war jetzt auch vor etwa zehn Wochen das letzte Mal beim Friseur und finde die Ungleichbehandlung zunehmend zum Haareraufen. Wenn doch die Friseure alle geschlossen haben, wie kommen dann die Sportler, Talkshowteilnehmer und Moderatoren zu ihren gut sitzenden und längenoptimierten Frisuren? Während Spitzensportler, Moderatoren und Politiker, wie

weiter
  • 4
  • 318 Leser

Zu "Heime wollen die Hilfe der Bundeswehr"

Wenn 12 alte Bewohner eines Pflegeheims an Corona sterben, hätte eine gute Zeitungsredaktion ihre Leser darüber informiert, wo denn nun diese 12 Menschen gestorben sind. Wurden sie vor ihrem Ableben auf die Intensivstation der Staufer-Klinik gebracht, oder hat man sie in dem Altenheim ohne die Möglichkeit einer künstlichen Beatmung

weiter
Lesermeinung

Zum Artikel: „Home-Office – es bleibt bei Appellen“, SchwäPo vom 18. Januar:

Wenn es ein Recht auf Home-Office geben sollte, was vielleicht noch per Gesetz gegenüber den Arbeitgebern, auch den öffentlichen, durchgesetzt werden könnte, gäbe es noch lange keine Pflicht für Arbeitnehmer, dieses Angebot anzunehmen.

Niemand kann „Home-Office anordnen“, im öffentlichen Dienst nicht und erst recht nicht in der freien Wirtschaft.

weiter
  • 4
  • 330 Leser
Lesermeinung

Zum Thema Maskenpflicht

Vor mir betritt ein sportlich gekleideter Mittfünfziger ein Ladengeschäft in Aalen. Ohne Maske. Die Verkäuferin gibt ihm zu verstehen, dass sie ihn ohne Gesichtsmaske nicht bedienen dürfe. Er kriege sofort, was er wolle, schnauzt der Unmaskierte die Verkäuferin an, außerdem hätte er ein Attest. „Nein sie dürfe wirklich nicht“, antwortet

weiter
Lob fürs Landratsamt

Zum Thema Kreisimpfzentrum

Am 19. Januar habe ich meine Schwiegermutter (90 Jahre) online zum Impfen im Kreisimpfzentrum angemeldet. Dies klappte problemlos. Gegen 19.45 Uhr rief mich eine Mitarbeiterin an und machte mich darauf aufmerksam, dass ich keinen Termin für die zweite Impfung gebucht hätte. Das war zwar nicht zutreffend, denn der Anruf erfolgte aufgrund einer älteren

weiter
  • 4
  • 332 Leser

Thema Impfen und weitere Folgen

Es wurde zu wenig Impfstoffe gekauft. Es wurde nicht wie England und Israel nach "Wir zuerst" gehandelt. Nein, es wurde im Einklang mit den Europäischen Staaten gehandelt. Das wirft man jetzt der Politik vor. Noch schlimmer, die Politik nutzt es, um es dem politischen Gegner in die Schuhe zu schieben. Siehe Interview LR Dr. Bläse - "Bei der Impfverteilung

weiter

Bausteine gegen die Einsamkeit ...

>Soziales - Stadt Gmünd stellte Ideen gegen das Gefühl der Isolation vor.<

Wie wäre es mit Ideen - besser Taten - in der Art, alten ( einsamen ) Menschen zu einem Impftermin zu verhelfen und für die Hin- und Rückreise zum "KIZ" zu sorgen?

Oh, da habe ich doch glatt übersehen, dass das im Hottspott Gmünd 'richtige'

weiter
  • 5
  • 1012 Leser

Hofmanns Erzählungen

.Zu https://www.schwaebische-post.de/1953628/  "Trump-Anhänger stürmen das Capitol" schrieb ich am 13.01.2021 um 23:05 Uhr  zu Frau Hofmanns Erzählungen:"Diese Sätze widme ich dem <Großjournalismus" Ihrer Prägung>  in der Hoffnung, dass Sie die Zeit nach Trump benützen können, dessen Weg

weiter
Lesermeinung

Zum Thema Impfen

Verwundert las ich am Mittwoch die vom Landratsamt bekannt gegebenen Zahlen der geplanten Impftermine. Pro Tag 38 Impfungen, in den ersten 21 Tagen 798 Impftermine, in den darauffolgenden 21 Tagen erhalten diejenigen, die eine Impfung erhielten die notwendige zweite Impfung (und schon sind sechs Wochen verstrichen). Bravo, da kann ich nur sagen: Weiter

weiter
Lesermeinung

Zum Thema Corona

Seit Herbst geht das jetzt so. Hier ein bisschen mehr, dort ein bisschen mehr und die Zahlen sinken doch nicht so, wie die Politik es gerne hätte und nun steht man mit allen Beschlüssen im Wettlauf mit den Mutationen. Große Teile der Bevölkerung machen alles klaglos mit, was entschieden wird, allerdings gibt es Bevölkerungsgruppen, besonders in

weiter
Lesermeinung

Zum SPD-Kandidaten Tim-Luka Schwab:

Die SPD hat als Bundestagskandidat für unsere Region Tim-Luka Schwab nominiert. Ein 20-jähriger, der noch zu Hause wohnt, ein Studium begonnen hat und in den Bundestag will. Manche wollen mit 20 Jahren noch verstehen, wie die Gesellschaft funktioniert, erst einen Beruf ergreifen. Herr Schwab dagegen will als Abgeordneter im Bundestag gleich die Gesellschaft

weiter
Lesermeinung

Thema Corona und Pflege

Seit Beginn der Corona Pandemie sind es gerade die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Pflege- und Gesundheitseinrichtungen die täglich an ihre Grenzen kommen. Arbeiten mit FFP2-Masken gehört hier noch zu den leichteren Aufgaben. Sich in Isolation befindende Menschen mit Vollschutz versorgen, Personal ersetzen, welches sich in Quarantäne befindet

weiter
  • 4
  • 476 Leser
Lesermeinung

Zum Thema „Impfen“:

Und wieder sind es die Pflegekräfte, die sich den „schwarzen Peter“ zuschieben lassen müssen. Viele Kolleginnen und ich (Krankenschwester) fragen sich vermehrt, warum eine solch massive Diskussion um das „Impfen der Pflegekräfte“ geführt wird – von kompetenter oder unkompetenter Seite aus.

Natürlich ist es oberste Priorität, einen Patienten

weiter
  • 4
  • 596 Leser

Wasserstofftechnologie ODER Amazon

Im Artikel "Gmünd wird seine Innensatdt attraktiv halten" beschreibt der Stadtsprecher, wie die Stadt Amazon und die Gelände für die Wasserstofftechnologie gerade den Bauern abkauft. Völlig klar, dass sich die Stadt nach dem Arbeitsplatzwegbruch bei Bosch nun darum kümmern muss wie und wo neue Arbeitsplätze entstehen, wenn

weiter
  • 2
  • 1324 Leser
Lesermeinung

„Lehrertische: Grüne scheitern“

Zuallererst möchte ich bemerken, dass es toll ist, wenn die Stadt Aalen sich aufmacht und Geld in die Hand nimmt, um die Digitalisierung an den Aalener Schulen voranzutreiben. Eine überaus wichtige Maßnahme im Zeitalter von Corona und Fernunterricht. Als Aalener Bürger liegt mir einerseits viel daran, dass die Schulen in dieser schwierigen Zeit

weiter
Lesermeinung

Zum Mobilitätspakt:

Bürger und Bürgerinnen gaben über 500 Ideen ein. 250 davon für den Raum zwischen Aalen und Heidenheim. Das heißt 50 Prozent wiesen auf Lösungen außerhalb dieses Raums hin. 50 Prozent – eine Zahl, die an S21 erinnert. Hätten diese 50 Prozent gegen S21 damals Recht bekommen, stünden uns jetzt Milliarden an Steuergeldern zur Verfügung, könnten

weiter
  • 3
  • 403 Leser
Impftermine für Senioren

Zum Thema Impftermine:

Lieselotte Nell spricht mir mit ihrem Leserbrief von Montag, 11. Januar, aus dem Herzen. Wir haben Geld und die technischen Möglichkeiten für scheinbar alles (...) aber für ein altersgerechtes Benachrichtigungssystem dagegen nicht. Die älteren impfberechtigten Personen der Stufe 1 haben in der Vergangenheit durch ihre Arbeit dazu beigetragen, in

weiter
  • 4
  • 537 Leser
Grüne setzen Prioritäten neu

„Lehrertische: Grüne scheitern“ vom 14.1.2021

Bravo, die Grünen im Gemeinderat reagieren und setzen angesichts der aktuellen Probleme in den Schulen die Prioritäten neu: keine teuren Multimediatische für Lehrkräfte, sondern Ausstattung mit Tablets für die Schüler*innen, WLan endlich an allen Schulen. Doch die anderen Fraktionen blockieren. (...) Wie weit sind diese Gemeinderät*innen vom

weiter
  • 3
  • 408 Leser

Grundschule: Keine FFP2-Masken für Lehrkräfte ( P-GT vom 18. Januar 2021, S. 10 )

Klar, Kinder unter ... werden seltener krank, was Covid-19 angeht, in wieweit sie trotzdem die Viren verbreiten, streiten sich noch die Gelehrten. Auch wenn für die Kinder unter XY Jahren keine Maskenpflicht gilt, die Lehrer sind ja wohl über dieses Alter hinaus, sie sind Beamte/Angestellte des Kultusministeriums und verpflichtet, der Ausübung

weiter
Lesermeinung

Zur Serie über Schubart:

In der Schwäpo vom 9.1.2021 in „Denk mal Schubart“(2) war zu lesen, dass der Stadt Aalen 1937 auf Anfrage mitgeteilt wurde, das Grab Schubarts in Stuttgart gäbe es nicht mehr. War da der Aalener Spion einem für die damalige „schlechte Zeit“ nicht ganz untypischen, also nicht so ganz kompetenten Friedhofsamtmann aufgesessen? Jedenfalls: Als

weiter
  • 4
  • 396 Leser
Lesermeinung

Zu den aktuellen Corona- Maßnahmen:

In der Presse ist zu lesen, dass eine Verlängerung der Lockdown-Maßnahmen bis Ostern möglich werden könnte – das wären dann fünf Monate (seit Anfang November)! Meines Erachtens bringt es wenig, wenn nicht ein vorübergehender strenger Lockdown (vier Wochen) die Neuinfektionen nachhaltig senkt. Das von politischem Kalkül dirigierte aktuelle

weiter
Lesermeinung

Sperrung Pfitzerstraße

Warum besteht die Umleitung nach Mutlangen an Pfitzerkreisverkehr immer noch? Es finden seit zwei Tagen keine Bauarbeiten mehr statt und die Grube ist auch wieder zugeschüttet. Man hätte die Straße schon längst wieder öffnen können. So entstehen unnötige Staus über alle drei drei Kreisverkehre in Richtung Schießtal.

weiter
  • 3
  • 486 Leser

Maske im Rat - nicht alle tun es ( P-GT vom 15. Januar 2020, S. 14 )

Vorab:

Irgendwie mache ich was falsch, denn diesen Artikel finde ich mit der Suchfunktion in der Online-Ausgabe nicht mehr, aber ich habe ihn ja glücklicherweise noch als Papier vor mir.

Zum Artikel:

Wenn diese Aussagen, wie sie im Artikel stehen, wirklich so gefallen sind - dann ... ... ...

 ... ... zeigen sie zumindest, dass die besagten

weiter
  • 3
  • 1570 Leser
Leserbrief

Zum Thema Masken

Am Anfang sollte man Mund und Nase bedecken. Es ging auch ein Schal, dann wurden eifrig Masken genäht, Designer-Masken aus Seide für 70,00 Euro pro Stück verkauft. Später gab es dann die Einwegmasken, die man in Großpackungen kaufte. Auch waschbare Stoffmasken und weitere aus Plexikunststoff, Visiere und so weiter.

Jetzt soll man dies alles in

weiter
Leserbrief

Leserbrief zu „In Gmünd fehlt geeigneter Standort“

Herzlichen Dank für diese Bericht über kleinste Häuser, die sogenannten Tiny-Houses! Auch Gmünd wird einen geeigneten Standort finden, keine Frage.

Das vorherrschende Gefühl in der gegenwärtigen Konsumgesellschaft freilich ist „mehr ist mehr“.

„Weniger ist mehr“ gilt aber auch“: denn die Konsumgesellschaft ist nicht die Zukunft, sondern

weiter
Lesermeinung

Zur allgemeinen Coronasituation und der Aktion „Wir machen auf“:

Wir machen auf! Jawohl, das sollten alle Fachgeschäfte wieder tun. Der Lockdown wurde verlängert, und nun werden aber Dinge, welche gleichfalls wie die Lebensmittel, dem täglichen Bedarf zuzuordnen sind, langsam knapp. Ganz banale Dinge wie z. B. eine Unterhose, Notizblock und Kuli, das kaputte Bügeleisen, Batterien für die Fernbedienung. Zudem

weiter
Lesermeinung

Mountainbiker zerstören die Natur

Zum Thema „Mountainbike-Trails“:

Bei dem Bericht über ein Mountainbike-Trailnetz müssten bei Privatwald-Besitzern, Realgenossenschaften, Naturschützern, Jägern usw. die Alarmglocken ziemlich lautstark klingeln. Mountainbiker zerstören jetzt schon ziemlich viel Natur, da sie kreuz und quer rücksichtslos durch unsere Wälder fahren.

weiter
Leserbrief

Zur Radwegesituation

Man soll ja als Radfahrer, selbst wenn man vorwiegend in Gmünd unterwegs ist, nicht immer schimpfen. Deshalb will ich mit einem Lob beginnen, nämlich der beiden neuen Radwege längsseits der nun sanierten Remsbrücke (zwischen Media Markt und Kaufland), auch wenn diese ohne die Intervention der Linkenfraktion vermutlich „vergessen“ worden wären.

weiter
Lesermeinung

Zum Artikel „Lehrertische: Grüne scheitern“

Von 1,864 Millionen kann man fünf mit E14 dotierte IT-Fach-Stellen zur Pflege und Optimierung der Schul-IT-Infrastruktur für fünf Jahre finanzieren. Oder man kann 600 qualifizierte Luftreinigungsgeräte für nicht oder nur schwer zu belüftende Klassenzimmer anschaffen. Es ist damit alternativ möglich, jeden einzelnen Lehrer in Aalen für 3000 Euro

weiter
Lesermeinung

Zum SchwäPo-Artikel „Widerspruch gegen Erweiterung“ vom 12. Januar:

Es stimmt schon, dass es schwerwiegende Gegenargumente gegen die Zukunft des Kobeleshofs gibt. Insofern hat der BUND recht, wenn dieser die Finger in die Wunden legt. Der Eingriff in die Natur wird/würde immens sein, wenn der bisherige Rinderbestand quasi fast verdoppelt werden soll. Doch, so frage ich, wer hilft eigentlich dem bäuerlichen Unternehmer,

weiter
Leserbrief

Leserbrief: Zum holprigen Schulstart nach den Ferien

„Wir können alles… Außer Digitalisierung und Bildung“ muss es nach dem Schulstart nach den Weihnachtsferien jetzt wohl heißen. Am Montag leuchtete Baden-Württemberg auf der deutschlandweiten Störungskarte der digitalen Bildungsplattform für Fernlernunterricht knallrot. Große Teile der Schülerschaft und zahlreiche Lehrkräfte konnten die

weiter
Lesermeinung

Zu: Sperrung des Trump-Kontos

Ich bin entsetzt darüber, dass die Bundeskanzlerin die Sperrung des Trump-Kontos durch Twitter missbilligt. Es ist doch zu begrüßen, dass Twitter endlich Trump seine wichtigste Kommunikationsplattform entzogen hat, nachdem dieser Irre zu Aufruhr und Gewalt aufgerufen und damit auch Tote in Kauf genommen hat. Ich bin auch entsetzt darüber, dass die

weiter

Ministerium war nicht vorbereitet

Zum Schulstart nach den Weihnachtsferien:

Es ist der erste Montag nach den Weihnachtsferien und wir Schüler sitzen nicht wie sonst üblich im Klassenzimmer, sondern alleine zuhause vor unseren elektrischen Endgeräten. Zehntausende von Schülern probieren gerade – wie ich – auf die Lernplattform „Moodle“, die auf den Servern

weiter
  • 5
  • 841 Leser
Lesermeinungen

Die Lockdown-Strategie muss überdacht werden

Zur Aktion „Wir machen auf“:

Jawohl, das sollten alle Fachgeschäfte wieder tun. Der lockdown wurde verlängert und nun werden aber Dinge, welche gleichfalls wie die Lebensmittel, dem täglichen Bedarf zuzuordnen sind, langsam knapp. Ganz banale Dinge wie zum Beispiel eine Unterhose, Notizblock und Kugelschreiber, das kaputte Bügeleisen,

weiter
  • 3
  • 755 Leser
Lesermeinung

Zur Corona-Politik des Landes:

Erfuhr die Corona-Politik der Landesregierung in der ersten Phase der Pandemie noch weitgehend Zustimmung, so kann diese im gegenwärtigen Zeitpunkt in weiten Bereichen nur noch als chaotisch bezeichnet werden. Besonders deutlich wird dies in Bezug auf die derzeitige Impfstrategie eines offenkundig total überforderten Sozialministers. War schon die

weiter
Lesermeinung

Zu Wespels Wortwechsel mit dem Titel „Quertreiber und Querdenker“, erschienen in der GT am Samstag, 9. Januar:

Da mutiert ein alt 68er Querdenker zum Hüter des grün-roten Grals. Gleich vorweg: Ich war nie dabei, und werde es auch nicht sein, bei einer Querdenker Demo. Trotzdem: Es braucht niemand eine Belehrung, was er denken darf oder soll; das ist in einer Demokratie nun mal so. Sie verbreiten das Gegenteil von dem was gegen alle Ideo-logie richtig wäre.

weiter

Linke fordern von der Stadt Zahlen ( P-GT vom 09. Januar 2021, S. 12 )

Gut, der Linken-Fraktion ist aufgefallen, dass da noch „Rechnungen“ offen sind, dass noch Informationen fehlen, die nötig sind, dass der Stadtrat seine demokratische Funktion ausüben kann.Und den anderen Fraktionen ist das nicht aufgefallen oder haben sie aus anderen Gründen „die Klappe gehalten“?

Kann man im Januar

weiter
  • 5
  • 1921 Leser
Lesermeinung

Zum Thema Verlängerung des Lockdowns für die Schulen

Der zweite Lockdown war ursprünglich bis 10. Januar geplant. Dass dieser Termin nicht ausreichen würde, um der Pandemie in Deutschland ein Ende zu bereiten, war doch den Menschen mit Hirn klar. Die Schuld hierfür liegt eindeutig bei unseren Politikern, denn sie sind in ihrem Handeln inkonsequent. [...] Jedes Bundesland durfte selbst bestimmen, was

weiter
An Opa und Oma denken

Zum selben Thema

Im praktischen Familienleben lässt sich meine Sorge dazu ganz einfach zusammenfassen. Liebe Frau Siegel, stellen Sie sich Folgendes vor: in einem Haus wohnen unten die Oma und der Opa, oben die Familie mit den Kindern.

Der Zweitklässler steckt sich in der Schule mit Corona an. Wie so viele Kinder zeigt er keine Symptome. Die Großeltern infizieren

weiter
Regierung kann nur Lockdown

Zum Thema Impfen

Deutschland hat eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Trotzdem gehören wir bei den Impfungen gegen Corona zu den Schlusslichtern und Verlierern. [...] Der Impfstoff wird in Deutschland entwickelt und produziert und wir bekommen keinen. Woran liegt das? Unser Gesundheitsminister Jens Spahn hat leider versäumt, rechtzeitig genügend zu bestellen.

weiter
  • 3
  • 723 Leser
Die Älteren informieren

Zum Thema Impftermine

Senioren wünschen einfache Vergabe von Impfterminen. Es ist ein Unding, dass die Älteren aus der höchsten Risikogruppe der Corona-Gefährdung darauf angewiesen werden, sich selbst um einen Impftermin zu kümmern. [...] Wir sind heute in den Verwaltungen in der Lage, auf Knopfdruck Gebührenbescheide oder Zählerablesungen zu versenden. Da muss es

weiter
Lesermeinung

Zum Leserbrief „Schulen und Kitas öffnen“ von Bianca Siegel vom 5. Januar

Ich stimme Frau Siegel in jedem Punkt vollkommen zu. Genau genommen würden bisher alle Eltern, mit denen ich gesprochen habe, eine baldige Öffnung von Schulen und Kitas begrüßen. Man muss hier einfach auch das seelische und psychische Wohl der Kinder berücksichtigen, was allzu oft eine untergeordnete Rolle spielt. Allein schon der Verzicht auf

weiter

Trump-Anhänger stürmen das Capitol

Die Ausschreitungen des Mobs und der rechten Szene sollten uns auch in Deutschland sehr zu denken geben. Gerade in diesen Coronapandemiezeiten gibt es auch bei uns immer mehr Menschen, die sich als wahrheitsresistent erweisen und unter dem Namen "Querdenken" Grenzen der demokratischen Toleranzen ausloten.

Trump selbst würde einen solchen Staat

weiter
Lesermeinung

Zu „Schule Lockdown BW – Eltern und Lehrer lehnen Eisenmann-Pläne ab“:

Einige Kultusministerinnen sind sich einig „Schulen sind keine Pandemietreiber!“ Eisenhart wird daher gefordert, dass die Schulen, unabhängig von der Inzidenz, am 11. Januar 2021 geöffnet werden müssen. Der Hamburger Senat hat vorgeführt, wie man eine selbst initiierte Schulinfektionskettenstudie, erst nicht publiziert, dann die zeitlichen Abläufe

weiter
  • 4
  • 933 Leser
Lesermeinung

Zur Corona-Pandemie:

Ich bin bei Weitem kein Corona-Leugner, mir leuchtet auch ein, dass wir jetzt alle an einem Strang ziehen müssen, damit wir schnellstmöglich unser altes Leben wieder zurückbekommen. Ich sehe und weiß auch, dass viele um Existenzen bangen. Viele Einzelhändler, kleine Läden, haben zu ihren monatlichen Pachten auch noch andere Verpflichtungen. Die

weiter
  • 4
  • 840 Leser
Lesermeinung

Zu „Corona-Leugnern“:

Zu Querdenker-Demonstrationen und Protestbewegungen gegen die politischen Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie hätte ich einen konstruktiven, schöpferischen Vorschlag. Die Kliniken im Lande suchen doch händeringend tausende weitere und notwendige Pflegekräfte. Querdenker oder Covid-Verneiner/innen bilden ein ungeheures, bisher noch nicht

weiter
Lesermeinungen

Zu den Corona-Verordnungen und den jüngsten Forderungen des Dehoga-Chefs:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin selbstständiger Friseurmeister und Soloselbstständiger. Seit dem 9. November 2020 darf ich nun nicht mehr arbeiten, die umsatzstärksten Wochen fehlen. Im Gegensatz zu der großzügigen Entschädigung für die Gastronomie (75 Prozent des Vorjahresumsatzes November) ohne Anrechnung der erwirtschafteten Umsätze

weiter
  • 4
  • 858 Leser
Die EU hat versagt

Zur Impfkampagne in der Europäischen Union:

Die Europäische Union hat bei der Beschaffung und Verteilung von Impfdosen versagt: Nur Israel hatte sich Impfstoff für 10 Prozent der Bevölkerung gesichert. Bereits am 9. Dezember 2019 brachte ein Frachtflugzeug dem Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu Corona-Impfstoff zur sofortigen Anwendung. Israel hat 40 Prozent für die bevorzugte zur Verfügungstellung

weiter
  • 2
  • 791 Leser