Starkes Programm bei der Vereinsgala

Tanzsport Zum 30-jährigen Vereinsjubiläum richtet der RRC Neuler den „Großen Preis von Deutschland” aus.
  • Da ist Bewegung drin: Boogie-Formation zum Lied „Motorbiene“. Foto: privat

Neuler. Gleich zwei Jubiläen feierte der Rock’n’Roll Club Neuler-Schwenningen am vergangenen Wochenende: 30 Jahre Vereinsgründung sowie das 20-jährige Bestehen der Boogie-Woogie Abteilung „Crazy Steps“. Dies war Anlass, zu einer Vereinsgala in die Schlierbachhalle in Neuler einzuladen. Roter Teppich, Sektempfang und stimmungsvolle Beleuchtung überraschte alle Gäste. Fabian Ilg, Vorsitzender des RRC’s, blickte auf weitere Unternehmungen im Rahmen des Jubiläumsjahres voraus. Eine Besonderheit wird die Ausrichtung des „Großen Preis von Deutschland“, ein Rock’n’Roll-Turnier der Extraklasse mit Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet. Dieses Turnier wird am 11. Mai zusammen mit einem Breitensportwettbewerb in der Kochertalmetropole in Abtsgmünd ausgetragen.

Gründungsvorstand Patriz Mayle ging auf viele spannende Augenblicke in 30 Jahren RRC Neuler-Schwenningen ein. Er dankte allen Weggefährten, Funktionsträgern und Trainerinnen und Trainern, der Gemeinde, den Sponsoren, und vor allem den Vereinsmitgliedern. Der Fortschritt des von ihm initiierten Tanzsportvereins soll weiterhin gelingen, indem man Neues wagt und gemeinsam daran arbeitet. Vor allem soll die Begeisterung für den sportlichsten aller Tänze auch in Zukunft viele mitreißen.

Bürgermeisterin Sabine Heidrich sieht im RRC einen wesentlichen Bestandteil der Neulermer Vereinslandschaft und hebt hervor, dass dieses Angebot für viele Jugendliche wertvoll ist.

Nach kulinarischen Leckerbissen startete das Show-Feuerwerk: Turnier- und Breitensportpaare zeigten ihre Rock’n’Roll-Performance und besonders die Jubiläums-Abteilung „Boogie-Woogie“ zog alle Register ihres Könnens: Nach dem Opening-Kracher zum Lied: „Mo! torbiene“ füllte der Stroll „The Wanderer“ die Tanzfläche. Der neue Einsteigerkurs präsentierte sich zum Song: „I like it like this“, bevor der Killerboogie, Rock’n’Roll-Akrobatik und anschließend die Elvis-Show zum furiosen Finale begeisterten. Danach gab es ausgiebig Gelegenheit zum Sound von DJ Klaus Jason selbst das Tanzbein zu schwingen. Seinem Motto: „Mehr als Tanzen“ wurde der RRC wieder einmal gerecht.

© Gmünder Tagespost 21.03.2019 11:13
1791 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.