Hier schreibt die Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd

Bosch-Rentnergemeinschaft wanderte

Schöner hätte das Wetter nicht sein können, kein Wölkchen, aber leichter Herbstwind begleitete die Wanderer. Die Sicht war klar und weit, als die Bosch-Rentnergemeinschaft ihre Herbstwanderung durchführte. Sie trafen sich in Mögglingen im Hof der Brauereigaststätte „Reichsadler“ wo sie von ihrem Vorsitzenden Elmar Kluske begrüß wurden. Nach ein paar Hinweisen wünschte Kluske noch eine wunderschöne Wanderung bis man sich wieder hier im Reichsadler zum Vesper und gemütlichen Beisammensein einfindet.

Ein langer Zug von Wanderer bewegte sich daraufhin zur B29, die ohne Schwierigkeiten überquert wurde, weiter am Rathaus vorbei Richtung Bahnhof, durch die Fußgänger-Unterführung hindurch der Bahn entlang, über den Hardtweg und Nelkenweg zur Schönstattkapelle am Barnberg. An der schönen Kapelle, die von den Wanderern besichtigt wurde, stehen auch Tische und Bänke, die natürlich zum ausruhen einluden. Bei dieser kleinen Pause wurde das wunderschöne Panorama betrachtet. Nun ging es wieder zurück und immer wieder blieb die Wandergruppe stehen um die herrliche Aussicht zu genießen. Nach gut zwei Stunden Wanderung wieder an der Brauereigaststätte „Reichsadler“ angekommen, war jetzt eine Erfrischung gerade richtig. Der Vorsitzende Elmar Kluske bedankte sich bei allen, dass sie so tapfer mitgehalten und wünschte einen guten Appetit. Nachdem sich alle erfrischt und gestärkt hatten war die Unterhaltung großgeschrieben, es gab ja so viel zu erzählen, was in einem Arbeitsleben so alles geschehen ist und die altbekannten Kollegen wieder zu sehen war allein schon das Kommen wert. Sie verabschiedeten sich mit dem Versprechen, sich an der Weihnachtfeier wieder zu treffen.

© Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd 23.09.2019 08:47
1271 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.