Für Thomas Gottschalk heißt es noch ein letztes Mal "Top, die Wette gilt!"

  • Ein letztes Mal will das ZDF die Erfolgsshow "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk als Moderator ausstrahlen
  • Bald trifft sich wieder die ganze Familie zu einer letzten spannenden Ausgabe von "Wetten, dass..?"

"Wetten, dass..?" zählte jahrelang als die größte Unterhaltungsshow im deutschen Fernsehen und hat mit über 200 Sendungen deutsche Fernsehgeschichte geschrieben. Vielleicht ist es auch dem Unterhaltungsmonument des ZDF geschuldet, dass sich Wetten heute fest in der deutschen Gesellschaft etabliert haben. Die Auswahl an Wettmöglichkeiten ist heute riesiger als je zuvor. Zu seinem 70. Geburtstag kommt der Urvater der deutschen Wettszene noch einmal mit seiner Show zurück auf die große Bühne.

Das ZDF holt "Wetten, dass..?" ein letztes Mal aus der Versenkung zurück

Thomas Gottschalk feiert im Mai 2020 seinen 70. Geburtstag. Um den Geburtstag des Entertainers gebührend zu feiern, will das ZDF die altehrwürdige Unterhaltungsshow mit seinem beliebtesten Moderator ein letztes Mal ausstrahlen. Gottschalk moderierte die Sendung mit Unterbrechung für rund 17 Jahre. Momentan ist er nicht mehr im deutschen Fernsehen als Moderator zu sehen, was sich aber schon 2019 ändern soll. 2011 wurde der Kultmoderator dann von Markus Lanz abgelöst, der beim Publikum jedoch nicht so gut ankam. Die Sendung wurde schließlich Ende 2014 komplett eingestellt.

Bereits 2017 kehrte die Sendung – mangels namentlicher Rechte unter dem Namen "Top, die Wette gilt!" – als Geburtstagssendung für den ersten Moderator Frank Elstner in der ARD einmalig zurück. Kai Pflaume ließ in der Show ehemalige Kandidaten antreten. Der NDR arbeitet an einer Fortsetzung der Show für 2019. Der erneute Auftritt von Thomas Gottschalk im ZDF unter dem originalen Sendungstitel soll allerdings einmalig bleiben. Details stehen aufgrund der frühen Planungsphase seitens des ZDF noch aus.

Gottschalks Reaktion bis jetzt verhalten

Nachdem in den vergangen Jahren immer wieder über eine Rückkehr Gottschalks für eine Fortsetzung von "Wetten, dass..?" spekuliert wurde, äußerte er sich bis dato eher verhalten. Im Gespräch mit "DWDL" äußerte er sich folgendermaßen: "Erst wollten weder das ZDF noch ich, dann wollte mal der eine, mal der andere und jetzt wollen beide". Zu der Vermutung, ob auch Michelle Hunziker, wie zuletzt an seiner Seite moderieren würde, meinte Gottschalk: "Auf jeden Fall ist die Altersschwäche nicht so weit fortgeschritten, dass Michelle mich durch die Show führen muss".

Im Zuge der Ankündigung wurde Gottschalk auch zum Schatten der Vergangenheit befragt, die nach dem Unfall von Wettkandidat Samuel Koch am 4. Dezember 2010 auf der Show liege. Koch hatte sich damals in der Show im Rahmen seiner Wette eine schwere Verletzung, die zu einer kompletten Lähmung seiner Extremitäten führte, zugezogen. Auf die Frage, warum es Gottschalk trotz des Schattens der über der Sendung liegt doch zurückzieht, entgegnete er: "Der Schatten wird immer auf der Sendung liegen, aber die Sonne ist stärker".

"Wetten, dass..?" blickt auf eine lange Historie zurück

In den über dreißig Jahren, in der die Show ausgestrahlt wurde, waren nur vier Moderatoren tätig. Frank Elstner begrüßte als erster Moderator der Show seine Gäste am 14. Februar 1981. Dabei stellte er schon in der ersten Sendung eine der spektakulärsten Wetten der Showgeschichte von "Wetten, dass..?" vor. Ein Kandidat blies Wärmflaschen auf und brachte sie so zum Platzen. Nach 39 Ausgaben mit dem Erfinder der Show übernahm Thomas Gottschalk die Sendung am 26. September 1987 und moderierte insgesamt 151 Ausgaben. Neben Markus Lanz, der die Show zuletzt moderierte, führte auch Wolfgang Lippert durch neun Sendungen.

Aufgezeichnet wurden die Sendungen am häufigsten in Basel und Saarbrücken. Jeweils ein dutzend Mal sendete das ZDF die Erfolgsshow von dort. Dicht dahinter kommt auch schon Berlin als Übertragungsort. Aber auch schon von der Berliner Waldbühne und aus dem Disneyland Paris wurde die Sendung ausgestrahlt. Die letzte Ausgabe wurde aus Nürnberg gesendet.

Eine unglaubliche Anzahl an Wettpaten und musikalischen Gästen

Die Anzahl an prominenten Wettpaten, die schon auf der berühmten Couch Platz genommen haben, beläuft sich auf mehr als 1200. Die häufigsten Gäste waren unter anderem Iris Berben, Til Schweiger und Otto Waalkes. Außerdem gesellen sich in die Reihe der häufigsten Gäste Udo Jürgens, Karl Lagerfeld, Boris Becker und Veronica Ferres. Auch an musikalischen Gästen hat es in der Erfolgsshow nicht gemangelt. Ein "Stammgast" der Sendung war der deutsche Liedermacher Peter Maffay. Aber auch viele ausländische Stars, wie etwa Robbie Williams oder Joe Cocker haben die Zuschauer im ZDF unterhalten.

Ähnlich hohe Zahlen weisen die moderierten Wetten auf. So hieß es weit über 900 Mal am Samstagabend zur besten Sendezeit "Top, die Wette gilt!". Die Anzahl an neuen Wettvorschlägen belief sich nach jeder Sendung auf rund Eintausend. Diese enorme Resonanz auf die Sendung haben auch die Einschaltquoten widergespiegelt. Bereits die erste Sendung verfolgten gut 17 Mio. Zuschauer. Den Höhepunkt der Quoten erreichte die Show im Februar 1985, wo etwa 24 Mio. Zuschauer einschalteten. Die niedrigste Quote wies eine der letzten Ausgaben mit Markus Lanz als Moderator auf – nur etwa 5,85 Mio. Zuschauer haben die Sendung dann noch verfolgt.

Bild 1: ©istock.com/nemke

Bild 2: ©istock.com/PeopleImages

Die Highlights der Showgeschichte von "Wetten, dass..?":

© Gmünder Tagespost 29.03.2019 09:37
1946 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.