Erkältungswelle im Büro – so bleiben Sie fit

  • https://unsplash.com/photos/RmByg5kFfQg

Gerade in der kalten Jahreszeit schlägt häufig die Erkältungswelle zu und breitet sich nicht nur zu Hause aus: Das wechselhafte und oft nasskalte Wetter lässt die Erkältung auch im Büro grassieren. Wir verraten Ihnen, wie Sie trotzdem fit bleiben und mit schniefenden Kollegen richtig umgehen.

Unsere Tipps gegen Erkältung und Schnupfen im Büro

Oft hilft es bereits, einfache Regeln zu beachten, um nicht der nächsten Erkältungswelle zum Opfer zu fallen – das gilt besonders dann, wenn Sie im Büro arbeiten. Damit Sie nicht krankheitsbedingt ausfallen und den lästigen Schnupfen mit Medikamenten und Co. kurieren müssen (siehe zum Beispiel hier), haben wir die besten Tipps zur Vorbeugung für Sie zusammengestellt.

So bleiben Sie von der Erkältungswelle im Büro verschont:

  • Versuchen Sie, hustende und schniefende Kollegen zu meiden; der direkte Kontakt mit Erkrankten stellt meist das höchste Risiko dar, sich anzustecken. Verschieben Sie Meetings daher (wenn machbar) auf einen anderen Tag und erklären Sie Ihren Kollegen behutsam, warum Sie aktuell lieber auf Händeschütteln verzichten möchten.
  • Achten Sie vermehrt auf Hygiene: Waschen Sie häufiger die Hände (mindestens 30 Sekunden lang) und berühren Sie keimbelastete Gegenstände am Arbeitsplatz wie Türgriffe und die Tastaturen anderer so wenig wie möglich. Dinge, die Sie selbst benutzen, desinfizieren Sie hin und wieder einmal.
  • Nicht immer können Sie aber komplett verhindern, dass sich Krankheitserreger an Ihren Händen befinden: Gewöhnen Sie sich deswegen an, sich nicht mehr ins Gesicht zu fassen – dann gelangen Viren und Co. auch nicht von den Fingern auf die Schleimhäute.
  • Lüften Sie hin und wieder Ihre Büroräume, um die verbrauchte Luft, in der sich möglicherweise Keime tummeln, gegen frische Luft auszutauschen.
  • Nimmt die Erkältungswelle im Büro überhand, können Sie auch den einen oder anderen Tag im Home Office verbringen und dort die Ansteckungsgefahr umgehen.
  • Zudem wichtig: Stärken Sie Ihr Immunsystem. Essen Sie beispielsweise generell häufig Obst und Gemüse, um sich so gegen eine Erkältung zu wappnen. Zusätzlich können Sie mit Bewegung an der frischen Luft einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Gesundheit leisten – zum Beispiel bei regelmäßigen Spaziergängen in den Pausen.

Die Erkältung überstehen

Sie sehen, im günstigsten Fall lässt sich eine Erkältung bereits im Vorfeld vermeiden. Sollte die Erkältungswelle Sie aber trotz aller Vorsichtsmaßnahmen erwischt haben, gibt es ebenso Tipps, um schnell wieder fit im Büro erscheinen zu können:

  • Viel Ruhe und Schlaf sind die beste Medizin, um wieder auf die Beine zu kommen. Legen Sie sich hin und versuchen Sie, sich zu entspannen.
  • Trinken Sie viel, um die Heiserkeit zu lindern und den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Am besten geeignet sind warme Getränke wie Tee oder heiße Milch, beispielsweise kombiniert mit Honig.
  • Sehr hilfreich können auch pflanzliche Mittel oder eine Inhalationstherapie sein, die Sie zu Hause schnell und einfach selbst bewerkstelligen können. Nutzen Sie hierzu einen Topf mit heißem Wasser, geben zum Beispiel Salbei, Fenchel oder Thymiankraut hinzu und inhalieren den Wasserdampf unter einem Handtuch. Er befeuchtet die Nasenschleimhäute und hilft beim Lösen des Schleims.
  • Ebenso entspannt ein warmes Bad den Körper und lindert vor allem die Gliederschmerzen. Hierfür gibt es verschiedenste Erkältungs- sowie Kräuterbäder, die Sie nach Belieben und Gefallen verwenden dürfen.

Beherzigen Sie unsere Tipps, können Sie der Erkältung entgegenwirken und eine erneute Ansteckung umgehen – gerade, wenn die Erkältungswelle im Büro zugeschlagen hat.

© Gmünder Tagespost 21.03.2019 11:19
1776 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.