Chronik der Mutlanger Raiffeisenbank

1894 Am 4. März 1894 wird im Gasthaus ,,Zum Lamm“ der Darlehenskassenverein Mutlangen gegründet.

1900 Am Tag der Jahrhundertwende sind 100 Mitglieder registriert.
Der Jahresgewinn beträgt 180 Mark und 15 Pfennig.

1962 Das erste eigene Bankgebäude in der Johannesstraße wird bezogen.

1970 Fusion mit der Raiffeisenbank Spraitbach unter gleichzeitiger Umfirmierung in Raiffeisenbank Mutlangen mit Geschäftsstelle Spraitbach eG.

1981 Die Bank bezieht ihr heutiges modernes Bankgebäude in der Hauptstraße.

1989 Zusammenschluß mit der Raiffeisenbank Großdeinbach und Änderung der Firmierung in Raiffeisenbank Mutlangen eG.

1993 In Spraitbach wird mit dem Bau des neuen Bankgebäudes in der Mutlanger Straße begonnen.

1994 Die Raiffeisenbank Mutlangen eG feiert ihr 100-jähriges Jubiläum.
Beziehung des Bankgebäudes in Spraitbach sowie „Tag der offenen Tür“.
Umbau der Geschäftsstelle in Mutlangen

1996 Fusion mit der Raiffeisenbank Ruppertshofen-Täferrot. Einführung von Mitgliederreisen.

1997 100-jähriges Jubiläum der Ortbank Großdeinbach. Beginn des Baus einer neuen Geschäftsstelle in
Großdeinbach.

1998 Fertigstellung der neuen Ortsbank Großdeinbach.

1999 Installation von Kunden-Service-Terminals in den Geschäftsstellen Mutlangen und Spraitbach.

2000 Im August wurde der neue Internetauftritt mit mehr Informationen und Funktionalitäten ins Netz
gestellt. Ab sofort können die Kunden mit einem persönlichen Zugang mit dem Internet Banking ihre Bankgeschäfte tätigen.

2001 Baubeginn des neuen Bankgebäudes in Ruppertshofen. Fusion mit der Raiffeisenbank Durlangen.

2002 Fusion mit der Gschwender-Frickenhofener Bank sowie der Eschacher Bank eG zur „neuen“ Raiffeisenbank Mutlangen eG.

2003 Einführung der Premium-Marke „VIP-Vermögensmanagement“
Einweihung des neuen Bankgebäudes in der Ortsbank in Ruppertshofen mit Tag der offenen Tür.
Beginn des Umbaus in
Durlangen.

2004 Kooperationsbeginn mit der Raiffeisenbank
Rosenstein. Fertigstellung des Bankgebäudes in Durlangen zu einer modernen Service und Beratungsbank.

2006 Umbau und Erweiterung in Hauptstelle in
Mutlangen.
Erlebnistag: „rund um meine Bank“ in allen neun Ortsbanken.

2011 Umbau des Selbstbedienungs- und Servicebereiches in der Ortsbank Gschwend mit einem gewaltigen Besucheransturm am Tag der offenen Tür.
125-jähriges Jubiläum der Ortsbank Ruppertshofen und 100-jähriges Jubiläum der Ortsbank Gschwend.

2013 Modernisierung des Bankgebäudes der Ortsbank Spraitbach.
Es entstand ein neuer großzügiger Selbstbedienungsbereich.
125-jähriges Jubiläum der Ortsbanken in Durlangen und in Täferrot.
Einführung des Mitglieder-Mehrwertprogrammes mit der goldenen VR-BankCard Plus.

2014 125-jähriges Jubiläum der Ortsbank in Fricken-
hofen und der Ortsbank in Eschach.

2015 Modernisierung der Ortsbank in Frickenhofen. Ausbau der “10. Ortsbank“ im Internet. Verschiedene Bankprodukte können jetzt direkt online abgeschlossen werden und die Einführung der VR-BankingApp ermöglicht mobiles Banking von überall und rund um die Uhr.

2016 Die Ortsbank Spraitbach feiert 125-jähriges Jubiläum.

2018 Die Einführung der
digitalen Girocard und Kreditkarte macht ab sofort das Bezahlen im Einzelhandel
mit dem Smartphone möglich.

2019 125-jähriges Jubiläum der Raiffeisenbank Mutlangen eG.

© Gmünder Tagespost 23.07.2019 16:36
209 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.