Neue Ladenkonzepte – im Haus und im Netz

Als erstes inhabergeführtes Ladengeschäft der Region präsentiert das Modehaus künftig einen Großteil des Sortiments im Internet.
  • Stefanie Kraft mit Töchterchen Greta, Josef und Tobias Funk sowie Interior-Designer Marc von der Forst (v. re.) in der Damen-Premiumabteilung, die ab 7. Januar umgebaut wird. Foto: opo

Aalen. Mode Funk nimmt die Herausforderung der Digitalisierung an. Das führende Geschäftshaus für Mode und Lifestyle am Spritzenhausplatz geht online. „Ab dem Jahr 2020 werden die Kunden im Internet Zugriff haben auf 60 Prozent unseres Sortiments“, sagt Tobias Funk, der sich gemeinsam mit seiner Schwester Stefanie Kraft die Geschäftsführung des Unternehmens teilt. „Damit sind wir in der Region das erste und bislang einzige inhabergeführte Ladengeschäft, das einen Großteil seines Sortiments auch im Internet ausstellt“, macht Funk deutlich.

Wie das künftig funktioniert: „Die Kunden sollen online durch unser Angebot stöbern und den Kauf bequem von zuhause aus vorbereiten können.“ Der Weg zum Einkauf indes wird den Kunden nach wie vor ins stationäre Modehaus am Spritzenhausplatz führen. Damit reagiert Mode Funk auf den zunehmenden Ropo-Effekt unter den Kunden. Das ist die Abkürzung für „Research Online – Purchase Offline“, was übersetzt so viel heißt wie: im Internet suchen und vor Ort kaufen. „Wir sehen das Internet als reinen Service für unsere Kunden und nicht als zusätzliches Profit-Center.“

Neue Premiumabteilung für Damenmode im kommenden Jahr

Aber auch innerhalb des Geschäftshauses, konkret in der Damen-Premiumabteilung auf 250 Quadratmetern Verkaufsfläche im Erdgeschoss wird sich ab Januar/Februar nächsten Jahres viel verändern. Mode Funk will eine individuelle Antwort auf die veränderten Kundenerwartungen und auf die neue modische Lässigkeit geben, die sich durch alle Altersklassen hindurchzieht.

Den Weg dahin haben sich Stefanie Kraft und Tobias Funk nicht einfach gemacht. „In den vergangenen Monaten sind wir viel gereist, um uns in diversen europäischen Großstädten von der Produktpräsentation im Einzelhandel inspirieren zu lassen“, erzählt Stefanie Kraft. Unterm Strich aber sei das Ergebnis ernüchternd gewesen. Denn am Schluss sind sie zur Erkenntnis gekommen: „Es war kein einziger Ladenbetreiber dabei, dessen Raumkonzept individuell abgestimmt war auf die Philosophie des Hauses, überall fand sich dasselbe nüchterne Flair.“

Wir sehen das Internet als erweiterten Service für unsere Kunden.

Tobias Funk

Die Funks dagegen wollen Aufenthaltsatmosphäre und Detailverliebtheit in ihr neues Konzept für die Damen-Premiumabteilung einfließen lassen. „Der Spirit des Modehauses, der Anspruch an Herzlichkeit, Leidenschaft und Professionalität, soll sich im Ladenkonzept spiegeln“, wirft Seniorchef Josef Funk ein.

Der Räumungsverkauf im Damen-Premiumsegment beginnt diesen Samstag

Die Umbauarbeiten in der Premiumabteilung im Erdgeschoss beginnen am 7. Januar; bis Ende Februar, Anfang März 2020 soll alles fertig sein. „Eine Operation am offenen Herzen“, meint Tobias Funk. Denn parallel läuft im Haus der Verkauf weiter. Der Teilräumungsverkauf im Damen-Premiumsegment mit Reduzierungen bis zu 50 Prozent beginnt am kommenden Samstag, 7. Dezember. „Um den Räumungsverkauf vorzubereiten, ist die Premiumabteilung bis Freitag, 6. Dezember, geschlossen“, sagt Stefanie Kraft. SP

© Gmünder Tagespost 04.12.2019 21:47
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy