Hier schreibt die Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd

Bosch-Rentnergemeinschaft feiert Fasching

  • Theatergruppe der Boschrentner

Am Schmotzigen Donnerstag feierte die Bosch-Rentnergemeinschaft, ihren Fasching wieder im Congress-Centrum Stadtgarten, Hans-Baldung-Grien-Saal. Nur wenige Plätze waren noch frei, denn alle wollten den schon legendären Auftritt der Theatergruppe der Bosch-Rentnergemeinschaft nicht versäumen.
Der zweite Vorsitzende der Bosch-Rentnergemeinschaft Werner Hartmann konnte voll Freude, riesige Rentnerzahl begrüßen. Besonders begrüßen konnte er die Chefin der Gmünder Personalabteilung Frau Barbara Schurr, von der Sozialabteilung Helmut Schneider mit seiner Kollegin Frau Nicole Hauser, den Betriebsratsvorsitzenden Alessandro Lieb und seine Kollegin und Kollegen Heike Heinzmann, Wolfgang Hägele und Claudio Bellomo vom Betriebsärztlichen Dienst der Bosch AS Frau Dr. med. Söll, damit die Rentnerinnen und Rentner auch bestens versorgt sind, nicht zuletzt den Musiker der Veranstaltung den Bosch-Rentnerkollegen Werner Fritsch.

Die erste Attraktion war der Auftritt des Bosch-Rentnerchors unter der Leitung von Eberhard Junker. Der Rentnerchor hatte extra für diesen Auftritt Faschings– und Schunkellieder einstudiert, die sie unter sehr viel Beifall zelebrierten, ein Potpourri der guten Laune.

Danach kamen Tanzrunden, die Rentner und Rentnerinnen waren voll dabei, gerade so als ob es im Alter keine kleinen und großen Wehchen gebe. Man spürte schon, dass alle auf den Höhepunkt des Rentnerfaschings warteten, den Auftritt der Theatergruppe.

Dann kam die Ansage: „ZDF Hitparade“ noch aus den Anfängen. Werner Hartmann als „Dieter Thomas Heck“ kündigte die Sänger an. Zuerst kam Chris Roberts (Harald Brenner) mit dem Song „Du kannst nicht immer 17 sein“. Ein Auftritt, der in Playback, dem wie im Original auch mit Blumen aus dem Publikum gedankt wurde. Auftritt zwei der Hitparade war Wenke Myhre (Marianne Brenner) mit ihrem „Knallroten Gummiboot“, so echt dargestellt, dass man glaubte, Wenke Myhre sei wieder zurück. Auch hier Blumen und Umarmungen aus dem Publikum nahmen kein Ende. Der dritte Auftritt war die allseits beliebte Mireille Mathieu (Hannes Dunkl) mit der bekannten „Akropolis adieu“, eine sagenhafte Darstellung mit allen Kleinigkeiten die Mireille Mathieu an sich hatte bis zum Zusammenbruch auf der Bühne. Das war natürlich die Schau, alle jubelten vor Begeisterung über diesen tollen Auftritt. Weiter ging es mit der ZDF Hitparade, der Liebling der damaligen Jugend „Rex Gildo“ (Wolfgang Hägele) mit „Fiesta Mexikana“, dass hier natürlich seine Fans mit Blumen und Umarmungen da waren, war einmalig, Rex Gildo wieder zum Leben erweckt zu haben, war in der Erinnerung wieder lebendig. Als letzter Punkt der Hitparade kamen Cindy und Bert (Hildegard und Heinrich Beißwenger) mit dem Ohrwurm „Fahrende Musikanten“. Ein liebes Pärchen, nicht nur auf der Bühne. Am Steuerpult für die Musik zuständig Reinhard Nessel, er sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Hitparade, mit Ausnahme der gewollten Ausfälle. Regisseur und Produzent Johannes Dunkl, der diesen Auftritt nicht nur erdachte, sondern auch Tagelang mit den Teilnehmern probte. Weiteren Tanzrunden trugen zur Stimmung unter den Anwesenden bei und liesen die Veranstaltung zum gelungenen Auftakt der Veranstaltungen im das Jahr 2019 der Boschrentner werden.
Weitere Bilder können Sie unter http://www.boschrentner-gmuend.de einsehen.

© Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd 01.03.2019 12:00
1137 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.