Polizeibericht

Brand vor Asylunterkunft

Schorndorf. Gegen 12.45 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr am Mittwoch zu einem Brand vor der Asylunterkunft in Schorndorf aus. Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge sollte eine türkische Familie von einer anderen Unterkunft nach Schorndorf umziehen. Aus Protest hierüber zündete die 22-jährige Mutter diverse Einrichtungsgegenstände an. Als die Polizeibeamten und die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften anrückte, eintrafen, war das Feuer bereits gelöscht. Verletzt wurde bei der ganzen Aktion dem Polizeibericht zufolge niemand. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist noch unklar. Die Frau müsse nun mit einer Strafanzeige rechnen, berichtet die Polizei.

© Gmünder Tagespost 25.03.2020 21:48
353 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy